5 Monate | Baby-Update

5 Monate | Baby-Update

Holy Sh*** …  Sorry … Moly… . Ist echt schon wieder ein Monat rum?? Und auch schon wieder mehr als ein Monat seit meinem letzten Post… funktioniert irgendwie doch nicht so mit den regelmäßigen Posts… aber es ist irgendwie jeden Tag so viel los UND es ist Sommer! Wir haben viel Zeit draußen verbracht, waren auf Urlaub, haben viel Besuch bekommen, ICH habe mir eine neue Nähmaschine angeschafft und komme in etwa genausoviel zum Nähen fürs Baby wie zum Bloggen übers Essen… und das Baby :D Und schwupps, ist ein Monat rum… Und abends bloggen, das krieg ich leider irgendwie immer ganz schwer hin. Ich mag meinen Schlaf und möchte das bisschen, das ich fix jede Nacht bekomme, ungern noch beschneiden.

Aber für nächstes Monat muss ich mich eh ein bisschen zamreissen – cooknroll.at wird 5 Jahre alt und ich plane eine kleine Sause ;) Hoffentlich macht der Junior mit.

Per heute ist er ja eigentlich schon 5 Monate und 8 Tage alt. Fast schon wieder 6 Monate :D – ich werde aber jetzt nicht strikt trennen, denn bis zum nächsten Update vergesse ich gach noch, wie der Start ins 6. Monat war :D

❖ ❖ ❖

Das Baby-Update

reabeitlchen cooknroll 5 monate

Baby-Update | 5 Monate Baby sein

Ich bin 7.240g schwer und 66 cm groß

Ich trage Kleidergröße: 68/74 (nach wie vor bei Einzelteilen eine Nummer kleiner)

Lieblingsbeschäftigung: Das mit den Dingen, die ich gerne in den Mund stecke wird sich so schnell wohl nicht ändern. Tatsächlich ist wirklich gar nichts, was auch nur in die Nähe meines Gesichts oder meiner Hände kommt, sicher. Das Bauchdrehen beherrsche ich inzwischen perfekt – ebenso das Kreisrutschen. Beides lässt sich wunderbar mit meiner Vorliebe, Dinge in den Mund zu stecken vereinbaren. Neuerdings fahren wir im Sportaufsatz spazieren – das taugt mir auch sehr, da seh ich so viel mehr als in der Wanne!

Grundsätzlich bin ich aber ein sehr genügsames Kerlchen und bin auch schon mal 20 Minuten nur mit meinen Füßen glücklich.

Das mag ich gar nicht: Einschlafen, auch wenn es inzwischen wesentlich leichter läuft, weil mir Mama immer was schönes vorsingt wobei sie selbst schon zu gähnen beginnt. Ausserdem finde ich blöd, dass ich nicht so vorwärts komme, wie ich gerne würde… ich meine, immerhin komme ich inzwischen ein bisschen vorwärts, aber die Nellymieze ist immer sooooo viel schneller,… dabei möchte ich doch nur mal gern ihren Schwanz festhalten.

Das hab ich diesen Monat gelernt: Die Socken kann ich mir problemlos ausziehen inzwischen. Prusten und Mamamamam-ba-dama-ma-dada-baba haben inzwischen meinen Wortschatz bereichert und Anfang der Woche habe ich nicht nur bewiesen, dass mein „auf den Rücken drehen“ Absicht ist, sondern noch einen drauf gesetzt und bin am Nachmittag der doofen Sophie hinterhergerobbt, die immer wieder, wenn ich sie mir greifen wollte, weggerutscht ist…

Das hab ich diesen Monat erlebt: Ich war mit Mama und Papa das erste Mal am Meer. Wir waren für ein paar Tage auf Urlaub in Piran – war das anstrengend! Jedes Mal vom Quartier hinunter in die Stadt und zum Strand und dann auch wieder raufhaaaatschen. Pfffff. Gut, dass ich noch nicht selbst laufen muss. Aber schön war es auch, morgens von Mama am Balkon, mit Blick auf das Meer gestillt werden… (Mama hasst das Foto, weil sie meint, sie sieht soooo dick aus. Aber so hab ichs beim Kuscheln mit ihr weicher) … oder nachmittags mit Papa am Strand notzen. ♥

Am Teich waren wir bei dem Traumwetter natürlich auch oft und:

Besuch haben wir auch viel bekommen: Die Niederösterreich-Oma war mit meiner Tante auf Besuch, mein Großonkel Seppi aus London, Mamas Freundin Tamara mit ihrer Tochter Alina (die hat soooo tolle Füße! Mit denen macht spielen richtig Spaß!), Martin und Julia (die Mama einen Trauzeuginnen-Antrag gemacht hat :D), Angie von Grünspross mit Mann und Mampfred und Mamas ehemalige Arbeitskollegin aus Wien mit Mann und Tochter. Nora ist nur etwas mehr als ein Monat älter als ich… wir hatten viel Spaß!

Lieblingsspielsachen: die Sophies stehe noch immer hoch im Kurs… aber allmählich wird auch die Nellymiez interessanter. Die traut sich öfter mal in meine Nähe, weiß aber nicht, dass ich immer mobiler werde.

 

baby update cooknroll piran urlaub

Baby-Update | 5 Monate Eltern sein

Neue Erkenntnisse: Brei ist eine Sauerei. Ich wollte ja sowieso gerne noch ein bisschen warten und dann mit Fingerfood starten, weil, zwar auch Sauerei, aber net so ein Gemantsche und nach meinem Empfinden natürlicher, als Brei in den Mund geschoben zu bekommen. Aber Papa wollte endlich mit Brei starten. Also gab es inzwischen 3x selbstgemachte Kürbis-Sauerei und einmal selbstgemachte Pastinaken-Sauerei.

Schreckmoment: Als er gerade seinen ersten wunden Po hatte und ich das zuerst nicht überrissen habe – das Kind hat vor Schmerzen geschrien und ich wusste nicht warum. Furchtbar. Sieht auch ganz fürchterlich aus – als hätte ich ihn mit dem blanken Po auf die Herdplatte gesetzt. Ich glaube aber irgendwie nicht, dass das von der Beikost kommt, da hatte er schon 3 Tage Kürbis bekommen… vielleicht kommt ja jetzt doch der erste Zahn?

Dafür fehlt die Zeit: Same as usual. Blog, Haushalt, Nähen. Da er abends recht brav ins Bett geht, könnte ich gewisse Sache eigentlich dann erledigen… aber da dann noch an den Schleppi? Fotografieren ohnehin zu spät und überhaupt geh ich meist eh schon 2h nach Klemens schlafen und freu mich wenn ich dann mal nichts tun muss.

Der glücklichste Moment: War auch für mich das Stillen im Urlaub mit Blick aufs Meer ♥

Nächte/Schlaf: Um spätestens 1930 schläft der Bub und dann auch länger. Meist wird er allerdings, wenn ich dann ins Bett gehe oder wenn die Zeit kommt, zu der ich üblicherweise ins Bett gehe, unruhig und möchte zu mir ins Bett. Nach dem Schlafenlegen kommt er meist erst so um 0300 wieder zum Stillen. Letztens sogar erst wieder um 0430.

Darauf freuen wir uns: Nächstes Wochenende kommen Freunde aus Niederösterreich auf Besuch und Mitte September fahren wir selbst mal wieder nach Niederösterreich um Babyleins Taufe zu planen.

Das macht Mama glücklich: Wenn er aufhört zu weinen 😂 Echt, mich macht das immer fertig. :D Und wie toll er sich entwickelt. Fast täglich zeigt er einem etwas neues!

Das macht Papa glücklich: Wenn das Baby hysterisch zu lachen beginnt, sobald Papa komische Grimassen schneidet.

❖ ❖ ❖

Sohnemann kann sich immer besser und länger alleine beschäftigen und wenn er ned gerade eine schwierige Zeit (wie eben Popo, Zahn etc…) hat, dann kann ich gemütlich neben ihm nähen oder Küche aufräumen und er ist glücklich wenn ich ihm dazwischen „Hänschen Klein“ vorsinge… es wird einfacher… und trotzdem geht mir das alles etwas zu schnell… er war doch erst gestern noch dieses hilflose kleine Bündel auf meinem Arm…

oxoxo
Mitzia

Die Milestone Babycards fürs erste Jahr bekommt ihr >>hier<<*

* Die Links sind Amazon-Affiliate-Links. Bei Bestellungen über diese Links (egal ob das beworbene Produkt oder ein anderes) erhalte ich eine kleine Provision. Das Produkt wird für dich dadurch nicht teurer!

Print Friendly, PDF & Email
Nächster Artikel
Voriger Artikel

Kommentar verfassen