Last Minute Apfelkuchenkekse | Ratzfatz für faule Angeber

Last Minute Apfelkuchenkekse | Ratzfatz für faule Angeber

Eigentlich sollte/wollte ich ja die Apfelkuchenkekse – weil so fix gemacht – erst nächste Woche posten und dafür heute die anderen noch geplanten Kekserl… aaaaber, weil diese Teil meines Wichtelpakets in einem Mini-Blogger-Wichteln zwischen Sweets & Lifestyle, Kochen mit Diana, Somehow Sophie, Bissen fürs GewissenSomething Sweet, Something Fabulous und meiner Wenigkeit sind, ist es nur fair, die Posts termintechnisch zu tauschen. Wir wollen ja meinem Wichtel die Überraschung nicht verhaun ;)

Ausrollen, Aufkochen, Draufstreichen, Backen – Ratzfatz Apfelkuchenkekse die richtig was hermachen.

So ähnliche Kekserl hatte ich letztens in einem Kekstasserl, das ich den Volksschülern beim Kleiner Advent abgekauft hab und die waren soooo lecker, dass mein Hase nicht mal einen probieren konnte. Zumindest keinen ganzen. Nur was genau das für Kekserl waren, war uns allen nicht ganz klar… kurzerhand hab ich sie mir also selbst gebastelt. Und weil ich echt schon keine Kekserl mehr sehen kann und es natürlich so schnell wie möglich gehen sollte, habe ich auch hier wieder auf den fertigen Keksteig (frischer Mürbteig) von Tante Fanny zurückgegriffen.

rezept honig mandelkekse für faule

Weil das aber noch nicht genug ist und es bei mir in der Adventszeit nichts zu gewinnen gibt (im Vergleich zu all den anderen Blogs hab ich das verpasst) hau ich noch einen drauf. Heute gibt es neben den Kekserln auch ein Rezept für einen alkoholfreien Punsch. Für meinen „Tut-So-Als-Ob“-Punsch… denn im Punschtrinken bin ich eigentlich ganz groß und ein kleines bisschen unglücklich darüber, dass das für mich dieses Jahr flach fällt und ich auf den Adventmärkten immer die Kinderpunsch trinken muss, die ja noch mehr Zuckerwasser sind, als die Erwachsenenpunsche (?) eh schon.

Der Punsch ist sogar ein Extragutzi für Schwangere… Basis ist da nämlich der Hohes C PLUS Eisen – Saft. Von dem trinke ich seit den letzten Bluttests ein Glas täglich… vorsorglich, mein Eisen ist nämlich etwas niedrig. Jetzt nicht so schlimm, dass ich was einnehmen müsste, aber: hilfts nix, so schadts nix, nicht wahr?!

titel alkoholfreier rumpunsch apfelkuchenkekse einfach

Ratz-Fatz Apfelkuchenkekse | Quick Applepie Cookies
2 Blech | 2 Trays

Zutaten

  • 2 Pkg. Tante Fanny Keksteig
  • 4 EL Zucker
  • 4 EL Waldhonig
  • 100 ml Schlagobers
  • 50 g Butter
  • 1 Glas Apfelmus (370 g)
  • 400 g Mandeln, gehobelt

Ingredients

  • 2 Packs Tante Fanny cookie dough
  • 4 TBSP Sugar
  • 4 TBSP Waldhonig (dark honey)
  • 100 ml cream
  • 50 g butter
  • 1 glass applesauce (370 g)
  • 400 g Almonds, planed

apfelkuchenkekse how to

Zubereitung

Backofen auf 180°C vorheizen.

Den Keksteig vor der Verarbeitung aus dem Kühlschrank nehmen und 20min warten! Kurz durchkneten, etwa 4mm dick ausrollen und ab aufs Backblech mit Backpapier. Den Keksteig dünn mit Apfelmus bestreichen.

In einem Topf 4 EL Zucker leicht karamellisieren lassen. Mit Schlagobers „ablöschen“. Honig und Butter ebenso hinzufügen wie das Mus. Ich habe hier etwa 5 EL dazugetan. Die Masse einmal aufkochen lassen. Die Mandeln unter die Masse rühren und das nun großzügig auf die Teige aufstreichen.

Im Ofen etwa 15min backen. Abkühlen und auch etwas „nachtrocknen“ lassen, bevor ihr die Kekse nun in ihre endgültige Form bringt.

Notiz:
Honig/Apfelmus – 
Ihr könnt ruhig etwas mehr oder auch weniger Honig oder Apfelmus verwenden. Ich habe es auch mit mehr und weniger Mus/Honig probiert – so hat es mir am besten geschmeckt – mit einer dezenten Apfelnote im Abgang. Mus ist mir keines übriggeblieben… – aber ich hab ja auch dazwischen mal genascht.
Optik – Ich habe den Teig einfach mit dem Messer in Rechtecke und Rauten geschnitten – man könnte aber natürlich auch Formen ausstechen (und die Reste vernaschen). Wer möchte kann die Kekse auch noch in Schoko tauchen… wie Florentiner ;)
Ich habe beide Blech NACHEINANDER gebacken. Wer einen besseren Ofen hat, kann sie sicher auch gleichzeitig packen.

Instruction

Preheat the oven to 180°C.

Before working on it, you have to take the dough out of the fridge and let it rest for 20mins. Knead it, roll out to about 4mm and put it on the baking tray with parchment paper. Now spread a thin layer of applesauce on the dough.

Let 4 TBSP of sugar caramelize lightly in a pot. „Deglaze“ the light caramel with cream. Add honey, butter and applesauce. I used about 5 TBSP of applesauce. Let the caramel mass come to a boil. Now add the almonds to the it and afterwards spread this almond mass generously on both the doughs.

Now bake for about 15mins. Let it cool and dry a little, before you give the cookies their final touch – their form :)

Note:
honey/applesauce –
You can use less or more honey or applesauce too! I tried it „all“ and decided this is, how I prefer it to taste. With a little taste of apple in the finish ;) There was no applesauce left… but I also nibbled a little of it :D
optics – I just cut the dough with a knife to rectangles and diamonds – you can also cut out different forms with a cookie cutter (and nibble the rests :D). If you like to, you could also dip the cookies into chocolate glaze, just like Florentiner cookies.

rezept für faule angeber last minute kekse einfach weihnachten

Tut-So-Als-Ob Punsch | Pregnancy – Punch
2 Becher | 2 Mugs

Zutaten

  • 100 ml Wasser
  • Saft einer kleinen Orange
  • 400 ml Hohes C Plus Eisen
  • 1-2 EL Honig
  • 2 Sternanis – Sterne
  • 4 Nelken
  • Rumaroma
  • 2 Stangen Zimt
  • 2 Orangenscheiben

Ingredients

  • 100ml Water
  • Juice of one small orange
  • 400 ml Hohes C Plus Eisen
  • 1-2 TBSP honey
  • 2 star anis stars
  • 4 cloves
  • rum flavour
  • 2 cinnamon sticks
  • 2 orange slices

Zubereitung

Wasser mit Orangensaft, Anis, Nelken, Honig und Hohem C aufkochen lassen. Nach Belieben etwas Rumaroma hinzufügen. Mit Zimtstange und Orangenscheibe servieren.

Instruction

Boil water with orange juice, anis, cloves, honey and Hohes C. If you want to, add some rum flavour. Serve with cinnamon stick and orange slice.

rezept honig mandel kekse apfel punsch alkoholfrei

Na, hab ich euch zu viel versprochen? Die Apfelkuchenkekse sind so richtige Angeberteilchen für Faultiere wie mich… damit hab ich übrigens auch meine Nische gefunden… Mir scheint nämlich, die halbe Bloggerwelt hat schon einen Buchvertrag. Nur die Mitzia nicht… aber die hat auch keine Nische… denkste. Ich weiß jetzt, was meine Nische ist: Rezepte für faule Angeber :D Denn auch der Punsch ist supi einfach und schnell gemacht und schaut, mit ein bisschen Düdldrum, gleich nach viel mehr aus.

Hach und wie bin ich froh, dass ich den Raureif noch erwischt habe ♥ Was ich mir dafür angetan hab… mit dickem Bauch nämlich, möchte ich hinzufügen!… Aber dafür sind die Fotos einfach zuuu entzückend geworden… schaut fast so aus, als würde es bei uns schon wintern… tuts nicht ;) Da is es mir dann auch wieder (fast) egal, dass der Kekserlturm dann auf dem Foto gar nicht so gerade gestanden ist, wie ich mir das gedacht hab. Siehst halt alles oft erst dann später… am PC… drinnen… im Warmen… nach dem Wegräumen. Und ich darf schon zu faul sein um das ganze nochmal von vorne anzugehen… meine ich :D

Und weil das Last-Minute-Ratzfatz-Apfelkuchenkekse-Rezept nun soooo zeitig dran war, könnt ihr übers Wochenende gleich an ganzen Haufen davon machen :D ‚S Christkind freut sich bestimmt!

Viel Spaß beim Nachbacken!

 xoxo
Mitzia

Print Friendly
Nächster Artikel
Voriger Artikel

Kommentar verfassen