{Blogsitter} – Sticky Bun Chia Pudding

{Blogsitter} – Sticky Bun Chia Pudding

Hallo liebe cooknroll-Leser!

Ich bin Kathrin vom Food Blog Backtrinchen und bei mir ist der Name Programm! Süße und salzige Leckereien findet ihr bei mir in aller Form – vorzugsweise jedoch gebacken! Ich hoffe ich kann euch mit meinem Sticky Bun Chia Seed Pudding zumindest heute einen würdiger Ersatz für Mitzias sonstige Kreationen bieten.
Chia Samen waren lange auch von mir als Hipstershit verschrien, doch nachdem ich mich das erste Mal an die kleinen Körnchen gewagt hatte, konnte ich langsam mit ihnen Freundschaft schließen, verwandeln sie eine sonst öde Schokomilch ganz schnell in einen leckeren Schokopudding als Dessert. Meine Chia Pudding Variante würde ich keineswegs zu den #healthyliving Rezepten zählen, denn bei diesem Pudding kommen Kalorien zusammen! Aber wer meinen Blog kennt, der weiß, dass Diätrezepte bei mir sowieso nicht zu finden sind, für die Phase wird sich Mitzia nach der Geburt wohl an andere Blogger wenden müssen ;)

Ich spanne euch nicht länger auf die Folter, hier kommt mein Rezept:

Sticky Bun Chia Pudding
2 Portionen

Zutaten

  • 2 Tassen Milch (nach Belieben Kuhmilch, Cashewmilch, Mandelmilch…)
  • 1/2 Tasse Chia Samen
  • 2 TL Agavendicksaft
  • 2 TL Rohrohrzucker
  • 1 TL Zimt
  • 1 TL Vanillezucker
  • karamellisierte Walnüsse
  • 2 TL Agavendicksaft
  • 2 EL Zucker
  • 2 EL Wasser
  • 1/2 Tasse Walnüsse

Zubereitung:
Für den Chia-Pudding werden die Chia Samen mit der gewünschten Milch verrührt. Die Chia Samen sollten nun mindestens eine halbe Stunde Zeit haben zu quellen.
Dabei ist es ratsam ab und zu die Mischung umzurühren, damit sich im Pudding keine Klümpchen bilden. Nachdem der Pudding bereits fester geworden ist, kann man ihn mit Zimt, Vanillezucker, Agavendicksaft und Rohrohrzucker abschmecken.
Kurz vor dem Servieren werden die Karamell-Walnüsse vorbereitet. Dafür Agavendicksaft und Zucker mit zwei Esslöffeln Wasser in einem Topf zum Kochen bringen. Sobald die Mischung anfängt braun zu werden, gibt man die Walnüsse hinzu und nimmt den Topf von der Hitze. Walnüsse 5 Minuten im Topf ziehen lassen, anschließend die noch heißen Walnüsse auf dem Chia Pudding servieren.
Notiz: Wer den Chia Pudding für das Frühstück bereits komplett vorbereiten will, kann die Milch bereits vor dem Quellen süßen und den Chia Pudding über Nacht im Kühlschrank quellen lassen

IMG_0116

 ❖❖❖❖❖❖❖

Liebe Kathrin,

Chia und ich haben ein ähnliches Verhältnis, ich hab ihn da, verwende ihn ab und zu, muss auch zugeben, dass ich ihn, mit Kokosmilch aufgekocht LIEBE… aber ich sollte vl. auch mal andere Sachen damit probieren :) Deine Variante sieht toll aus und ist für die Zeit mit Baby auch eine tolle Idee… ich kann ihn abends vorbereiten und morgens frühstücken.

Na und die Fotos sind ja sowieso ein Träumchen! Vielen lieben Dank für deinen Beitrag!

xoxo
Mitzia

Print Friendly
Nächster Artikel
Voriger Artikel

Ein Kommentar

  1. also deine Bilder sind der Wahnsinn und das Rezept, …. leeeeecker!

    lg netzchen

Kommentar verfassen