Bratäpfel aus der Mikrowelle

Bratäpfel aus der Mikrowelle

oder: schnelles Weihnachtsfeeling für Faule & Ungeduldige

Mein Opi war so einer. Faul und Ungeduldig. Zumindest wenn es um Bratäpfel in der Weihnachtszeit ging. Abends hatte er da schon gern mal Gusto drauf, aber abends hat er auch Omi mal ausrasten lassen. Für sich und die Enkerl hat er dann Bratäpfel in der Mikrowelle gezaubert, dafür brauchte er keine Oma und Mist hat es auch kaum gemacht… Toll, denn auch Enkerl sind ungeduldig :)

rezept bratapfel mikrowelle schnell

Mikrowelle und Mitzia sind neuerdings gute Freunde

Auf „Die Mitzia“ zeige ich euch ja u.a. meine Küche. Hier kann man auch nachlesen, wie alt meine Geräte sind (da dürft ihr nochmal 2 Jahre draufrechnen!)… sie haben also ihre Macken. Die Herdplatte leistet ihre Dienste, verlangt einem aber viel Geduld ab, …auch der Backofen „bäckt“ noch – das Backblech sollte ich allerdings ungefähr zur Mitte der Garzeit mal drehen, sonst wird hinten alles schwarz :) Ja und die Mikrowelle war mehr Staubfänger und maximal Popcornbereiter. Der Hase hat sie hie und da mal verwendet aber ich hab da die Nerven ned dazu. Ich will mein Essen warm und meinen Teller maximal lauwarm. Nicht, den Teller brennheiß und das Essen noch kalt. Daher hab ich unsere Mikrowelle maximal mit dem Popo angesehen und auch Reste eher im Topf aufgewärmt – das geht, dauert halt ewig, weil auf Stufe 3 ist das Ergebnis dann erst wieder „schwarzgebrannt meets eiskaltgatschert“.

Diese Zeiten sind vorbei. Vor kurzem ist bei uns nämlich eine neue Mikrowelle eingezogen. Die Samsung GE89MST-1 Grill-Mikrowelle.

Ja, Samsung. Die machen auch mehr als Handys.

Und ich bin, gelinde gesagt: Begeistert. Nachdem ich mal, dank Grillfunktion, einen Plastikdeckel geschmolzen hab und einige Zeit über der Bedienungsanleitung verbracht hab, hab ich das Teil inzwischen öfter mal in Gebrauch. Die neue Mikrowelle spart mir eine Herdplatte beim Gemüsekochen, überbäckt knusprig Toastscheibchen oder knuspert schnell mal Croûtons als Suppeneinlage, weicht mir Butter vorm Backen auf und schmilzt Schoki.

Am Sonntag hat sie meinen schwangerschaftsbedingten SOFORT-Gusto auf Bratäpfel gestillt! (Dass ich täglich mindestens 2 Kronprinz Rudolf verdrücke hab ich ja schon mal auf Instagram bekanntgegeben) Man kann ja kochen mit Mikrowelle. Aber da brauch ich wohl noch ein bisschen um mich da dranzutrauen… Was allerdings bei Opa schon funktioniert hat, sollte bei mir auch machbar sein, wenn Gusto, faul und ungeduldig :D

titel bratäpfel mikrowelle einfach

Gefüllte Bratäpfel | Filled and baked apples

Die Mengen könnt ihr variieren, daher heute nur die Zutaten… man muss nicht immer alles auf den Gramm genau abwiegen.

Ihr braucht:

  • 1 mikrowellengeeignetes Geschirr (ich habe eines aus Glas verwendet)
  • Kerngehäuse-Entferner (wie heißt das wirklich ?)
  • Eisportionierer oder Löffel

Zutaten

  • Äpfel, soviele ihr wollt
  • Marzipan
  • Rosinen, gehackt
  • Walnüsse, gehackt
  • Zucker
  • Gewürze (Mitzia’s Herbstgewürz ;))
  • Honig
  • optional: Vanillesauce*

You can vary the portions as you like, so this time I only give you the ingredients and instruction. It is so easy, you can do that without exact indications.

You will need:

  • 1 microwave convenient dish (I used a glass dish)
  • 1 apple core remover thingy (I don’t know how it’s called in German either)
  • 1 ice cream scoop or just a spoon

Ingredients

  • Apples, as much as you like
  • Marzipan
  • Raisins, chopped
  • Walnuts, chopped
  • Sugar
  • Spices (maybe Mitzias Spice Mix?)
  • Honey
  • optional: custard

rezept apfel mikrowelle winter weihnachten

Zubereitung

Marzipan, Rosinen und Walnüsse mischen.

Den Deckel der Äpfel knapp abschneiden. Das Kerngehäuse entfernen und von der oberen Hälfte, mithilfe des Eisportionierers eine kleine „Grube“ ausheben – mehr Platz für die Füllung ;)

Die Äpfel zuckern und mit den Gewürzen ausstreuen. Marzipanmasse in die Äpfel füllen und in das Mikrowellengeschirr stellen – mit Honig betröppeln.

Zugedeckt bei 600W 4 Minuten in der Mikrowelle kochen. Habt ihr auch einen Grillmodus? Dann runter mit dem Deckel und nochmal etwa 2 Minuten unter den Mikrowellen-Grill. Fertig.

Achtung, wenn kein richtiges Mikrowellengeschirr zur Hand ist, bitte darauf achten, dass der Deckel nicht komplett abdichtet, damit der Dampf entweichen kann.

Variation:
Bei uns gab es noch Vanillesauce dazu… die kann man selbst machen, oder einfach mit einem Packerl Puddingpulver… war mir sicherer, ich muss ja momentan ein bisschen aufpassen was Eier angeht. Man könnte dazu auch eine Kugel Eis anrichten (hatte ich auch geplant, nur vergessen :)). Wer kein Marzipan mag, lässt es einfach weg…Rosinen bäh? Weglassen… Versucht euch stattdessen an Cranberries, anderen Trockenfrüchten, Mandeln, Erdnussbutter, Schokolade oder auch einer Mischung aus Vanillepuddingpulver, Eigelb und Topfen (cheescakey ;)) … und was spricht eigentlich gegen eine pikante Variante mit Speck oder Gorgonzola?

Instruction

Roughly mix Marzipan with raisins and walnuts.

Cut off the top of the apples and remove the core with the apple core remover thingy. With the ice cream scoop also make a little hole in the upper half of the apples – so there is more space for the filling.

Put sugar and spice onto the apples and fill them with the marzipan-mix. Put them in your microwave dish and pour honey on the apples.

Covered with the lid, cook it in the microwave at 600W for 4 minutes. You do have a grill mode too? Remove the lid afterwards and grill it for another 2 minutes. Finished.

Attention, if you don’t use a microwave  dish, be sure that the lid on the dish doesn’t CLOSE the dish airtightly, so that the steam can leak and it does not „implode“.

Variations:
We also added custard… you can make it yourself easily but I used custard powder as I have to be careful with eggs during the pregnancy. You could also add some ice cream (which I planned to, but forgot). If you don’t like marzipan or raisins, don’t use it. You can use cranberries, other dried fruit, almonds, peanut butter, chocolate or a mix of custard powder, curd cheese and egg yolk (cheesecakey)… and how about a savory version with bacon or gorgonzola cheese?

rezept bratapfel mikrowelle marzipan nüsse

Wenn man den Honig weglässt (und die Vanillesauce ohne Kuhmilch macht) sind die Bratäpfel übrigens auch vegan (*hihi* was für eine Leistung).

Unser neuer Mitbewohner kann nicht nur…der ist auch sooo hübsch!

Ich wollte sie euch eigentlich noch mal kurz knipsen, an ihrem neuen Standort… das müsst ihr euch allerdings vorstellen…die ist nämlich so schick, dass sie alles spiegelt, wenn ich nicht grad mitten in der Nacht fotografiere… und dann ist alles schwarz.

Dabei macht sie sich so schön… und dabei war der Einbau sooo eine schwere Geburt … lol. Unsere Tischlerküche ist halt für die Ewigkeit gebaut und die Arbeitsplatte in welche zwecks Kabelführung ein Loch musste erst recht *hihi* (Das Problem kennen wir ja schon von dem Kühlschrank, den ich letztes Jahr im November gewonnen habe und der vor 1.5 Wochen endlich eingebaut wurde). Ihr müsst euch also einfach auf mein Wort verlassen, das Produktbild auf der Homepage stimmt ;)

UND: Die Popcorn werden übrigens auch total perfekt da drin ♥

xoxo
Mitzia

* Der Beitrag ist in Kooperation mit Samsung Österreich entstanden. Vielen Dank für die Zusammenarbeit.

** Die Mikrowelle gibt es übrigens auch hier: Samsung GE89MST-1XEG Mikrowelle (23 L, 800 W, 4 Auftauprogramme Grill) schwarz/silber

*** Nebenbei widme ich diesen Beitrag meiner lieben Freundin Birgit die vor ein paar Tagen und nach wochenlangem Zuckerentzug dank Schwangerschaftsdiabetes nun endlich entbunden hat (dabei dürfte ich ja jetzt eigentlich „werfen“ sagen, oder? So als selbst „Betroffene“) und jetzt all das nachholen darf. Birgit ist sehr faul was Kochen angeht und Birgit hat schon immer gerne ihre Mikro verwendet, die ich erst jetzt zu schätzen gelernt hab… Liebe Birgit, herzlichen Glückwunsch zur Chillkröte und GUTEN APPETIT beim fröhlichen Kohlehydrate-Konsum! ♥

Print Friendly, PDF & Email
Nächster Artikel
Voriger Artikel

4 Kommentare

  1. Das ist ja eine tolle Idee! Darauf, einen Bratapfel in der Mikrowelle zu machen, bin ich noch nie gekommen. Danke für den Tipp. Wird definitiv ausprobiert.

  2. Ja…so ein Bratapfel jetzt wäre nicht schlecht. Mikrowelle gibt es nicht und wird so bald auch keine geben (Platzmangel da winzig kleine Küche) Aber der Ofen schafft es auch :)

    • Natürlich geht’s auch mit Ofen :) bin aber nicht unglücklich, dass es mit der Mikro schneller geht *hihi* momentan kann es nämlich sein, dass ich eine viertel Stunde später nicht mehr mag *haha*

Kommentar verfassen