{Frühstück} – Chia-Black-Rice-Pudding mit Kokosmilch

{Frühstück} – Chia-Black-Rice-Pudding mit Kokosmilch

Unser Blogevent ist vorbei und die Zeit verging wie im Flug!

Bevor es hier wie gehabt weitergeht, möchte ich mich nochmal speziell bei Conny von moment in a jelly jar bedanken – Süße, die Zusammenarbeit mit dir war ein Traum und hat mir großen Spaß gemacht!
Außerdem noch einmal ein dickes Danke an Geschmeidige Köstlichkeiten, Sweets & Lifestyle und Juxi’s Bakery, die kurzfristig auf meinem Blog eingesprungen sind, als es bei mir privat etwas rundgegangen ist – Liebe Alle: Alles wieder gut! ♥  

Und weil ich echt begeistert war über die zahlreichen Beiträge zu unserem Event und ich ohnehin gerade im Eventmodus bin, gehts heute weiter mit einem Beitrag meinerseits.

Angie von Bissen fürs Gewissen ist gerade Mama geworden und sucht „Futter für die Mutter“ – vegan! 
Wie bereits hie und da mal erwähnt, passiert mir ja vegan maximal ^^ Aber der Zeitpunkt hat diesmal perfekt gepasst, denn mein Frühstück war diesmal auch vegan…und oberlecker!

schwarzer-reis-brei-exotisch-rezept-reishunger-chia-früchte-kokosmilch

Vorab muss ich euch mal etwas zum Thema Frühstück erzählen!

Ich habe ja Anfang des Jahres damit begonnen MO, MI und Freitags zu fasten. Was ich seither sehr zu lieben gelernt habe ist das Frühstück!
Früher war mein Frühstück „an Kaffee und an Tschick“ :) Ganz nach dem Aufstehen kann ich noch heute nicht frühstücken…aber so um 9, 10 Uhr dann, …das lass ich mir nicht nehmen.

Was sich super getroffen hat, war, dass ich dann auch noch Bio-Tasterin für Verival werden durfte. Denn WENN ich früher gefrühstückt habe, dann doch eher pikant. Müsli hab ich mir hie und da mal eins gekauft, dann eine Schüssel gegessen und dann blieb es im Schrank bis sich die Motten drüber gefreut haben.
Einen Esstag-Morgen ohne Müsli, Granola oder Porridge (!) kann ich mir heute kaum mehr vorstellen!!! Und der Hase nascht mir dann Abends die Backmüslis vorm TV weg. In Zukunft folgt sicher noch der eine oder andere Beitrag dazu – grundsätzlich kann man sich aber meine Frühstücksschalen regelmäßig auf Instagram schmackhaft machen.

Momentan bin ich im Urlaub – da seh ich das a) mit dem Fasten nicht so eng und weiche b) auch gern mal von Gewohnheiten ab.

Von Reishunger bekam ich vor einiger Zeit ein Kennenlernpaket zugesandt – die Reissorten darin durfte ich mir selbst aussuchen. Mit in dem Paket waren u.a. 200g des schwarzen Reis aus Piemont und ich möchte euch heute zeigen wie man mit diesem Reis als „Grundzutat“ ein leckeres, gesundes, sättigendes und schnell gemachtes Frühstück zubereitet. 

Reishunger sollte eigentlich Reisparadies…ooooder PaREISdies oder so heißen…unglaublich was es da alles gibt und man weiß gar nicht wo man genau anfangen soll, denn auf Reishunger findet ihr nicht nur allerlei Wissenswertes über Reis, verschiedene Sorten Reis die ihr online bestellen könnt oder Rezepte sondern auch tolles Reiszubehör und Zutaten für verschiedene, klassische Reisgerichte (…und die Boxen/Sets sind einfach genial in ihrer Zusammenstellung)!

Bei mir wirds heut nicht klassisch…bei mir gibt es heute Reis zum Frühstück…und es ist kein Milchreis!

reishunger-black-rice-pudding-früchte-chia-event-bissenfürsgewissen

[yumprint-recipe id=’1′]

 

 

frühstück-breakfast-futter-für-die-mutter-black-rice-vegan

 

Einfach, exotisch und köstlich – Herz was willst du mehr.

Das wars dann auch schon. Superleicht und superlecker… und soooo schön anzusehen!!!

Ich glaube, das passt ganz gut für Angies Event, denn man kann im Grunde alles am Vorabend vorbereiten und muss morgens nur noch den Reis kochen. 
Die Früchte schnibbeln und im Kühli aufbewahren. Die Kochflüssigkeit kann ich auch schon Abends zuvor in ein Glas richten und in den Kühlschrank stellen. Dadurch, dass der Reis selbst bereits über Nacht quillt, ist er in etwa 20-30 min fertiggekocht.

Naja, und wie toll die Lebensmittel alle sind, brauch ich euch ja nicht erst sagen :) Chia = Superfood ^^ ich schau mir das selbst jetzt das erste Mal an…nachdem ja schon zig Blogger die Supersamen bereits seit Ewigkeiten in ihrem Frühstück haben…ich hab jetzt nachgegeben…und sie sollen so viel Magnesium haben, was, lt meiner letzten Vorsorgeuntersuchung wohl das Einzige ist, wos bei mir ein bisschen mangelt.
Das Obst könnt ihr natürlich nach Belieben variieren…wie wäre es bspw. mit Kiwis, Bananen, Nektarinen…?

Ohne Tonkabohne geht ja bei mir sowieso kaum mehr was und der schwarze Reis soll wahrlich wunderbare Ideen bewirken…

…da fällt mir ein…ich geh mal schnell die restlichen Früchte kreativ verarbeiten ;)

xoxo

mitzia

 


Print Friendly
Nächster Artikel
Voriger Artikel

6 Kommentare

  1. Das ist wirklich ein tolle Idee mit dem schwarzen Reis und das Foto mit dem Granatapfel sieht super aus, so farbenfroh und irgendwie sommerlich… ;)
    Alles Liebe <3

  2. Das sieht echt richtig toll aus, da muss ich mir wirklich was überlegen, wenn ich den Stabmixer will :-D

    LG,
    Cookies

  3. Wow, das liest sich schon wieder wunderbar – und das Foto ist die Wucht. Genial!

    Liebe Grüße
    Nadja

  4. Liebe Mitzia!

    Danke für das tolle Rezept :) Sieht sagenhaft gut aus! Vor dem schwarzen Reis hab ich aber ein minibisschen Angst…bin schon gespannt wie es schmeckt, nachkochen werd ich das nämlich auf jeden Fall! Mhmm Chia und Feigen und Granatapfel, hach…

    Liebe Grüße
    Angie

    • Liebe Angie,

      da brauchst du keine Angst haben…der ist mordsmäßig lecker…hat bisschen was nussiges und macht sich mit der Kokosmilch und den säuerlichen Früchten total super! Freu mich, dass es dir gefällt – lass mich wissen, wie es dir geschmeckt hat!

      Alles Liebe dir und dem Mini-Me
      Mitzia

  5. So schöne Fotos Liebe!
    Und vielen Dank für deine netten Worte – das kann ich nur zurückgeben :) Es war supergut. Wir zwei Organisations- & Tabelle-Freaks passen einfach zusammen!

    Küsse dich,
    Conny