{Frühstück} – Exotische Porridge Waffeln und wie das mit den Fotos so ist

{Frühstück} – Exotische Porridge Waffeln und wie das mit den Fotos so ist

Wo fange ich am besten an? Ich könnt natürlich bissi sudern, wies mir momentan geht…aber es hilft ja eh nix…und es reicht wahrscheinlich wenn ich meinen Freunden die Ohren vollraunz.

 
Deswegen, lassen wir den Sudern-Teil mal weg, bis zum Schluss, wo ich dann nämlich ein bisschen über die Fotoproblematik suder und widmen wir uns den schönen Dingen des Lebens.
 
Eines davon ist Frühstück. Vor knapp 6 Monaten hätte mir das niemand abgekauft. Mein Frühstück bestand aus Kaffee und einer Zigarette :) …naja, und hie und da mal meine geliebten F1-Frühstücke.
 
Seit ich faste hat sich meine Einstellung da ein bisschen geändert. Ich freue mich DI&DO immer so auf mein Frühstück, das ich dann immer im Büro zu mir nehme, dass ich es regelrecht zelebriere…auch wenn ichs ungesunderweise am Arbeitsplatz nebst roboti-roboti verdrück.
 
Meine All-Time-Favourites sind da Joghurt mit Müsli, Haferflocken, etc. und Früchten bzw. Kernweckerl mit Gemüse und Kräutern…wie man meinem Instagram-Profil unschwer entnehmen kann.
 
Ich hab mich also wie ein Pfitschipfeil gefreut, als mich Verival gefragt hat ob ich nicht Verival Bio-Taster werden möchte…yay. Schon bald danach durfte ich ein großes Packerl mit Verival Produkten beim Frisör abholen …ich war nämlich nicht daheim…eh klar :D
 

Das Packerl kam unmittelbar vor meinem ersten Maturantenbuseinstieg und ich hab mich wie doof gefreut…weil ich wusste, hey…die Energie kann ich brauchen, wenn ich todmüde heimkomme. Darin liebevoll verpackt war eine Verival-Jutetasche (PS: wollt ihr so eine evtl auch in kleiner produzieren? Wäre endlich mal eine schicke Alternative zum Essen-ins-Büro mitnehmen?), Mango-Physalis-Porridge, Bircher Urkorn Müsli und ungesüßte Cornflakes…

…und den Porridge hab ich am SO dann gleich vergenusswurzelt…klassischen Porridge hab ich noch nie gegessen…hat mich irgendwie immer abgeschreckt und ich war sicher, Hase und unseren Gast schreckts auf den ersten Moment wahrschl. auch ab.

Also habe ich Waffeln aus dem Porridge gezaubert…und die waren soooo lecker!!

weiterlesen für das tolle und einfache Rezept!

Waffeleisen besitze ich ja keins, hab eh schon so viel Klumpert und keinen Platz…aber ich habe die Silikonwaffelformen von Tchibo und die reichen komplett aus.

Porridge Waffeln
10 herzige Stück
250ml Milch
2 Eier
2el Zucker
2el flüssige Butter

Zubereitung
Ofen auf 200°C vorheizen. Alle Zutaten gemeinsam glattrühren und etwa 30min quellen lassen. In die Waffelform füllen und etwa 20min backen. Am Schluss noch ca 10min bei 150°C. Fertig.

Ja, das wars eigentlich. Ich muss zugeben, die Ofenzeiten sind da so eine Sache…ich habe währenddessen ein bisschen Obst dazu aufgeschnitten und Rahm mit Thymian-Zitronen-Zucker glattgerührt…ergo gar nicht wirklich auf die Zeit gesehen. Nachdem mein Backi sowieso immer tut wie er grad mag, muss ich bei Backware sowieso alle 10min mal nachschauen ob ich umdrehen muss oder es nicht eh schon kurz vorm verbrennen ist :D Aber da sowieso jeder Ofen anders ist dürften die angegebenen Backofenwerte wohl ein guter Richtwert sein.

Die Waffeln waren super lecker und ich freu mich jetzt auch drauf, den Porridge mal so zu probieren, wie er eigentlich gehört :)

So…und jetzt doch noch ein bisschen sudern…ich bin momentan nicht so in Laune…also für gar nix. Und irgendwie find ich meine Fotos auch alle hässlich…v.a. wenn ich mir andere Food-Fotos anschau…immer dieses ganze Klimbim drumherum…find ich ja schon putzig…aber eins muss ich jetzt mal loswerden…ich hab das ganze Klimbim gar nicht…ich hab weder Platz für noch Lust auf 500verschiedenen Porzellan-Häschen die ich um mein Futter zu Ostern herum arrangieren kann. Und ich habe die Geduld nicht, ein Futter ewig zu arrangieren bzw. auf 30 verschiedene Variationen zu arrangieren. Ist ja so meist schon kalt wenn ich esse…aber ich esse nur alle 2 Tage…ich kann mir das Futter nicht 2h ansehen bevor ichs schnabbulliere.

Denn in erster Linie bin ich nicht Bloggerin…in erster Linie bin ich Genießerin.

Und in erster Linie ist es wichtig, dass es schmeckt…nicht wie es aussieht…mein Haarspray sprüh ich mir auf die Haare…zentnerweise wenn es sein muss. Nicht auf mein Essen.

So.

Mampf.

Waffeln gleich futsch. Mahlzeit.

xoxo

Print Friendly, PDF & Email
Nächster Artikel
Voriger Artikel

2 Kommentare

  1. Liebe Mitzia,
    Du machst dioch klasse Bilder!
    Ein feines Rezept, ganz nach meinem Geschmack :-)
    Herzliche Grüsse,
    Sabine

  2. Klare Worte! Wir sind halt die ehrlichen Fotografen ;)

    Liebe Grüße
    Nadja