[Gastblog] Typisch Schwedisch: Chocladbollar

[Gastblog] Typisch Schwedisch: Chocladbollar

Hallo alle miteinander!
Meine Name ist Bernadette und ich schreibe normalerweise drüben auf meinem Kochblog Verkocht!, aber heute darf ich hier bei Mitzia aushelfen ;-)

Wir sind vor ein paar Wochen nach Schweden gezogen, darum stelle ich euch heute eine kleine süße Köstlichkeit meiner neuen Heimat vor.

Den Schweden ist ja die Kaffeepause – genannt Fikapaus (nicht lachen!) – heilig. Zwei mal am Tag, einmal am Vormittag und dann nochmal am Nachmittag, treffen sich die Arbeitskollegen und zelebrieren den Kaffeegenuss.
Ich trinke ja keinen Kaffee, aber da die Schweden natürlich zum Kaffee auch was Süßes dazu essen, kann ich mich mit diesem Brauch durchaus anfreunden! Das mit den Süßigkeiten machen die Schweden nämlich auch richtig – jeden Freitag zum Beispiel muss ein anderer Arbeitskollege die ganze Abteilung mit Süßem zur Fikapaus verköstigen. (In Schweden gar nicht so einfach, da echt jeder gegen irgendwas allergisch ist *seufz*)

Eine schnelle Kleinigkeit sind zum Beispiel diese kleinen schokoladigen Kügelchen – genannt Chocladbollar – die um die Weihnachtszeit, aber natürlich auch über das ganze restliche Jahr, gerne zum Kaffee genascht werden! Die gekauften schmecken immer nach Kaffee, was mich stört, (Schokoladekugeln sollen meiner Meinung nach Schokolade schmecken!) deshalb mach‘ ich sie einfach selber.

Hier also das Rezept zu meinen

Chocladbollar

Zutaten (für ca. 30 Stück)

100 g zimmerwarme Butter
250 g  Haferflocken
50 g Zucker
2 Rippen Schokolade
1 TL Backkakao
1 EL Vanillezucker
30 g geriebene Mandeln
2 EL Milch

Zubereitung

Erst mal testen, ob die Butter eh wirklich weich ist. Mit harter Butter kann man die Bollar nämlich nicht machen ;-)

Die Schokoladerippen schön fein reiben. Dann mit den Haferflocken, dem Zucker, Vanillezucker, geriebenen Mandeln und Kakao vermischen.
Die Butter und die Milch unter die trockenen Zutaten verkneten. Wenn eine schön gleichmäßige Masse enstanden ist, Kugeln formen! (Falls die Masse noch zu trocken ist, einfach noch 1-2 EL Milch dazugeben!)

Dann kann die Fikapaus auch schon beginnen!

Dieses Rezept lässt sich mit veganer Margerine, veganer Schoko und Mandelmilch auch sehr schön veganisieren!

Kosten pro Kugel:
– mit Preisen vom 23.02.2014: ca. 0,04 €

————————————————————————————————————
 
liebe bernadette,

lichen dank auch für deinen beitrag! finde das toll, dass wir durch deinen umzug da jetzt immer mehr einblick in die interessante, schwedische küche erhalten. ich war mal bei einem schwedischen buffet eingeladen…hätt mich reinlegen können und freu mich auf mehr tolle, neue rezepte!!

das war ein gelungener abschluss! ab nächster woche bin ich dann wieder im einsatz…

mitzia
 
Print Friendly, PDF & Email
Nächster Artikel
Voriger Artikel

3 Kommentare

  1. Liebe FrAnja!
    Das ist nicht so genau – es kommt drauf an, wie schokoladig du die Bollar haben willst! Aber der Genauigkeit halber: Bei mir sind zwei Rippen ca. 80 Gramm.
    lg, Bernadette

  2. Kann leider mit 2 Rippen Schokolade nicht viel anfangen. Eine Gramm-Angabe wäre ganz schön.