[Gastblog] zweierlei Kartoffelknödel mit Salat

[Gastblog] zweierlei Kartoffelknödel mit Salat

heute hat sich mein herzipinki dazu bereit erklärt einen gastbeitrag für euch zu schreiben. gut aufpassen! von der frau kann man viel lernen!…
…und vielleicht gibts in zukunft öfter mal was von ihr zu lesen!

mitzia
PS: wir stürmen morgen den bauernbundball…und herrichten tun wir uns bei herzipinki…ratets mal, was ich mir zum essen gewünscht hab :D
 

 

Hi. Mein Name ist Julia und die Patricia hat mich gebeten etwas für Ihren Blog zu schreiben, weil sie soooooooooo viel zu tun hat ;-) Nein Spass beiseite – sie ist im Moment wirklich voll eingedeckt und ich, als ihre Ex-Arbeitskollegin, kann das sehr gut nachvollziehen.
So, nachdem Patricia und ich uns eigentlich sehr ähnlich sind, gibt es doch ein paar Unterschiede zwischen uns. Ich bin nämlich so ein kleiner Ordnungs-und Kontrollfreak, deshalb wird es bei mir keine daumen-mal-pi-Rezepte geben. Vielleicht hat es auch damit zu tun, dass ich es nicht anders gelernt habe, da ich ausgebildete „Kochlehrerin“ (im Fachjargon Ernährungspädagogin) bin und es somit gewohnt bin, jeden einzelnen Schritt ganz genau zu erklären. Bei mir gibt es meistens 2 Varianten, da ich kein Fleisch esse, jedoch mit einem Fleischesser zusammen wohne.
Hier also mein Rezept:
  
 
Kartoffelknödel in zwei Varianten mit Salat
 
Kartoffelknödel…omnivor und vegetarisch (c) julia
 
Zutaten:
für 4 Personen
                700 g Kartoffeln mehlig
                20 g Butter
                30 g Gries
                180 g Mehl
                2 Eier
                1 Prise Muskatnuss
                Salz, Pfeffer
                1 Eisbergsalat
              
Fülle 1:
                      ½ Zwiebel
                      1 EL Sonnenblumenöl
                      150 g Speck gewürfelt
                      3 EL Petersilie gehackt
                      Pfeffer
Fülle 2:
                      ½ Zwiebel
                      2 EL Olivenöl
                      200 g Champignon Crema
                      80 g Erbsen TK
                      2 EL Sauerrahm
                      2-3 EL Parmesan gerieben
                      2 EL Petersilie gehackt
                     Salz, Pfeffer

 

Zubereitung:
1.      Kartoffeln waschen und in kochendem Salzwasser weichkochen.
2.      Fülle 1: Zwiebel fein schneiden und in einer Pfanne mit dem Sonnenblumenöl und dem Speck goldbraun anrösten.
3.      Feingehackte Petersilie dazugeben und mit Pfeffer abschmecken.
4.      Fülle 2: Zwiebel fein schneiden, Champignons putzen und ebenfalls feinwürfelig schneiden. In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen und zuerst die Zwiebel anrösten, dann die Champignons mit rösten und zum Schluss die Erbsen dazugeben.
5.      Den Sauerrahm einrühren und dick einkochen lassen, geriebenen Parmesan und feingehackte Petersilie dazugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
6.      Kartoffeln abseihen, schälen und noch heiß durch die Kartoffelpresse drücken.
7.      Butter dazugeben und etwas überkühlen lassen, dann mit den restlichen Zutaten: Gries, Mehl, Eier und Gewürze, rasch zu einem Teig kneten.
8.      Teig in 8-10 Portionen teilen, zu einem flachen runden Kreis drücken und in die Mitte 1 ½ EL Fülle geben. Die Enden einschlagen und zu einem Knödel formen.
9.      In kochendes Salzwasser geben und bei geringer Hitze köcheln lassen, bis die Knödel an der Oberfläche schwimmen. (ca. 15 min.)
10.  Eisbergsalat waschen und klein zupfen, salzen und pfeffern und nach Belieben mit Essig und Öl abmachen. Gemeinsam mit den Knödeln servieren.
 
Gourmettipp:        Den Salat mit Apfelessig und Kürbiskernöl abmachen!
 
Guten Appetit!
Eure Julia
 
—————————————————————————————————
da sind wir übrigens…mitzia & herzipinki
 
Print Friendly, PDF & Email
Nächster Artikel
Voriger Artikel

Kommentieren nicht möglich.