Gelingsichere Grießnockerl / TAG

Gelingsichere Grießnockerl / TAG

POSTUPDATE

Am 28. Jänner 2013 haben meine Rezepfotos noch dezent erotischen Touch gehabt (s.u. Grießnockerl als Tangapopo)… und der Lesefluss war auch ein bisschen „gestört“ … echt…wenn ich mir den Post so durchlese, bin ich  waaaahnsinnig froh, dass ich mich entschieden habe, wieder auf die gute, alte, korrekte Groß- und Kleinschreibung umzusteigen.

Wie mans nimmt…dank etlicher Rechtschreibreformen seit meiner Schulzeit bin ich mir nicht immer soooo sicher wie das jetzt geschrieben werden sollte – ich bin da oft wirklich richtig unsicher, obwohl ich an und für sich ein ziemlicher Grammatik-Na*i bin…

Anyway… den alten Post lasse ich euch, wegen dem Spaß an der Freude und als Mahnmal, noch unten angehängt… aber das Rezept bekommt ihr neu. Nun nämlich auch mit appetitlichem Foto. Am Rezept selbst hat sich nichts geändert… meine Grießnockerl mach ich nach wie vor ausschließlich so.

österreich griessnockerl rezept gelingen einfach

Grießnockerl
4-6 Portionen

Ingredients

  • 55g weiche Butter
  • 1 Ei
  • 110g Grieß
  • Salz & Muskat

Zubereitung

Die weiche Butter und das Ei mit einer Gabel zu einer homogenen Masse verrühren, den Grieß einrühren und mit Salz und Muskat würzen. Die Masse etwa 15 Min. ziehen lassen.

Mit 2 Teelöffeln (mir sind da schon mal Esslöffel passiert…interessant!) Nockerl ausstechen und in die köchelnde Suppe geben. Aufkochen lassen, bis die Nockerl oben schwimmen – anschließend noch etwa 10-15 nachköcheln lassen

Das wars :)

rezept fluffige Grießnockerl cooknroll

Ich wünsche euch gutes Gelingen beim Nachmachen!

xoxo
Mitzia

——————————————————————————————————————————————————————————————————-

die liebe christina von delicious sweet things  hat mir nen wink mit dem zaunpfahl gegeben :) (sehr charmant…ich wär mehr so der betonpfeiler-typ…) …indem sie mich getaggt hat…soll heissen „liebe patricia, nicht einschlafen, lass uns mal wieder ein bisschen was von dir lesen“…

zur erklärung:

  • schreibe 11 dinge über dich
  • beantworte die 11 fragen, die dir der tagger gestellt hat
  • denke dir selbst 11 fragen aus, die du den von dir getaggten bloggern, stellen möchtest
  • suche dir 11 blogger aus, die unter 200 follower haben und tagge sie
  • erzähle es den glücklichen bloggern
  • zurücktaggen ist nicht erlaubt
na mit den 11 dingen und den 11 fragen komm ich vl noch klar…aber 11 blogger finden, die unter 200 follower haben und mich interessieren? die sind ja alle so viel toll…die haben alle schon so viele follower… n paar werden sich schon finden lassen ;)
na dann fangen wir mal mit christinas 11 fragen an:
1. Lieber süß oder salzig?
definitiv salzig…die sachen, die ich backe, esse ich selbst verhältnismässig selten ^^

2. Liebster Foodblog im Netz?
soooo schwer zu sagen,…da gibts echt nen ganzen haufen und auch sooo viele tolle österreichische…aber wo ich sehr oft mal draufschau ist marias blog: ich bin dann mal kurz in der küche

3. Welchen Fernsehkoch kannst du nicht ausstehen?

der näselnde zacherl…waaaah…also dem kann ich einfach so gar ned zuhören!

4. Was wäre das Wichtigste für dich bei einem Desserbuffet?
früchte! wie gesagt…ich bin gar nicht so die süsse..zum anschaun sind ja cupcakes, macarons etc. ein traum…aber wenn ich auch mitnaschen will, dann kommt man mir mit einer obsttorte oder fruchtigen schnitten am ehesten entgegen…

5. Wie würdest du den Satz vollenden: Backen/Kochen ist für mich ….?
immer wieder DIE möglichkeit zum runterkommen. wenn ich abends nicht kochen kann, dann werd ich ganz unrund…also…zumindest an 3 von 5 arbeitstagen…für 2 tage gibts sonderlösungen für mehr „hasi-zeit“ :D

6. Bei welcher Freizeitbeschäftigung kannst du dich am besten entspannen?
kochen v.a. und fotografie…zu der ich leider nicht so oft komme wie ich möchte… backen kommt da erst an stelle drei…denn eigentlich mag ich die patzerei nicht :) aber die endergebnisse sind immer so hübsch…

7. Wen würdest du nie zum Essen einladen?
hm…da fällt mir jetzt so spontan niemand bestimmtes ein…allerdings tät ichs wohl (egotechnisch) vermeiden anorektiker einzuladen… :)

8. Womit belohnst du dich, wenn dir was tolles passiert bzw. du etwas tolles geschafft hast?
hm…mit nix? also mir würde spontan jetzt nichts soooo tolles einfallen, für das ich mich belohnen müsste…
aber ich belohne mich allabendlich mit kochen & essen dafür, dass ich den tag überstanden hab. am WE nochmal extra, da ich eine ganze woche überstanden hab ^^

9. Für welche Sportart läßt du dich auch jetzt im Winter begeistern?
extreme couching ^^ schande auf mein haupt, aber neben der arbeit, 3h täglichem pendeln und ein bissi hobbies fehlt mir auch in den warmen zeiten oft die motivation mich zu bewegen…
ein spaziergang zum buschenschank is aber meist dann doch irgendwie drin… :)

10. Wohin geht dein nächster Urlaub?
da hab ich nich mal aaaansatzweise eine idee…hab zwar evtl kroatien im kopf…aber hase meint „schau ma mal, wasd gwinnst“

11. Was fehlt dir in deiner Küche noch, das du gerne unbedingt hättest?
fehlen tut mir eigentlich gar nix…aber wollen tät ich schon so einiges… :) beispielsweise den kenwood cooking chef…oder eine cremefarbene kitchen aid…einfach nur um des habens willen :D

pf…wieder ein roman ^^ dass ich mich einfach nicht kurz fassen kann…

11 dinge über mich (mensch…jetzt wisst ihr ja bald mehr über mich, als meine besten freunde…)

  • ich bin ein absoluter bücherwurm…wenns nicht so ein monsterwälzer wie ken follets „fall of the giants“ ist, schaffe ich pro woche ca. 2 bücher (das ist das schöne am pendeln :D) (am liebsten psychothriller und historienromane)
  • mind 1x im jahr ändere ich meine haarfarbe…hab da schon so ziemlich alles gehabt :D
  • ohne meinen moleskine-kalender bin ich aufgeschmissen (und selbst mit ihm auch manchmal :))
  • ich koche sehr, sehr gut…und gehe auch gern essen, aber nirgends ess ich lieber als bei omi
  • ich nin ein landei…stadtleben ist echt nix für mich
  • auch nix für meine heissgeliebte muzzi, die dieses jahr schon 10 jahre alt wird und für die ich nachts aufwache beim umdrehen, um SIE nicht dabei aufzuwecken
  • ursprünglich komme ich aus NÖ, bin aber für meine große liebe in die südsteiermark gezogen…
  • ich liebe den stil der 40er/50er jahre und kleide mich auch wenn machbar und nicht „last minute wake up“ in dem stil (erst recht, seit ich einen tollen online shop entdeckt habe, wo es heisse ware zu erschwinglichen preisen gibt :))
  • ich besitze eine unmenge an schuhen ^^ und handtaschen…und hoffentlich bald auch hüten (die sind noch überschaubar)
  • nach rezept kochen kann ich nicht…aber ich lese abends gern auch mal kochbücher…und irgendwann koch ich dann mal was, da fällt mir dann ein „hey…irgendwas ähnliches hab ich mal gelesen, ich könnt das ja auch so oder so machen und das oder das könnte da gut zu passen..“.
  • ich bin eine furchtbare pünktlichkeitsfanatikerin (und teile mein leben mit dem absoluten gegenteil :D)
  • (heimliche 12: wen interessiert denn das???)
11 fragen an meine getaggten blogs (versuche das ein bisschen allgemeiner zu halten, da ja nicht alles food blogs sind)
 
1. sommer oder winter?
2. dein liebster besitz?
3. welches buch hast du zuletzt gelesen?
4. gibt es etwas, was du nicht kannst, aber soooo unbedingt gern können würdest?
5. wie würde dein lieblings-3-gänge-menü aussehen?
6. dein alltime favourite lieblings film?
7. was macht dich wütend?
8. was machst du als erstes, wenn du von der arbeit heimkommst?
9. womit solltest du aufhören?
10. wie bist du auf deinen blog-namen gekommen?
11. für welche marotte bist du bei deinen freunden bekannt?
sooooooooooooo….und zu guter letzt meine blogs :) ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mitmacht:
http://www.studentenkueche.com/ (ich nehme an, du hast mehr follower…aber das seh ich nich…deswegen tu ich jetz so, als wär dem nicht so… :D so isses übrigens auch bei ein paar anderen blogs)
wie gesagt…ist keine verpflichtung…aber ich würde mich freuen, wenn ihr mitmacht :)
zum abschluss für diesen eeeeeelendslangen post gibts auch noch ein gelingsichere griessnockerl (da wird sich die mami freuen :)) …da ich sogar von meiner omi oft höre „amol sans zfest, amol fliegns ausnand)…also DIE werden immer :)
(zu zweit könn ma da sicher insgesamt 4-6 teller essen)
110 g griess
55 g weiche butter
1 ei
salz & muskat
weiche butter und ei schaumig schlagen, griess einrühren, mit salz und muskat würzen. die ganze masse dann etwa 15 min einziehen lassen. mit 2 teelöffeln (mir sind, dank „nicht-mitdenken“ auch schon esslöffel passiert…VERHEEREND!) nockerl ausstechen und in die köchelnde suppe geben. aufkochen lassen, bis sie oben schwimmen, dann noch ca 10 min nachköcheln lassen. fertsch & guten appetit!
Print Friendly
Nächster Artikel
Voriger Artikel

3 Kommentare

  1. Danke für das Vorbeischauen und Hinterlassen deines Kommentars auf omnom.at
    Leider haben wir derzeit nicht viel Zeit, finden die Idee aber interessant und werden uns bei Zeiten damit auseinandersetzen.
    lg Valentin

  2. Du hast es wohl erraten warum ich dich getaggt habe =))) Aber danke fürs Mitmachen – es ist nicht immer leicht sich Zeit für sowas zu schaufeln ….
    Es gibt wirklich Interessantes über dich zu erfahren. Das mit dem Moleskine – das kann ich total nachfühlen. Ohne meinen wär ich auch total aufgeschmissen (hab mir heuer diesen schicken Gourmet-Moleskine-Kalender zugelegt = das richtige Format für mich).
    Was mich natürlich brennend interessiert, da ich auch die 50ies liebe (hab letztes Jahr im 50er-Stil geheiratet =))) ) – welchen tollen Onlineshop du da gefunden hast?

    Liebe Grüße aus Salzburg,
    Christina

  3. oh, das ist ja lieb! :) muss mal schauen, ob ich dazu komme mitzumachen, ich hab grad ein bisschen viel um die ohren.

    ich komm übrigens AUS der südsteiermark – zumindest zur hälfte!