{Off-Topic} – Unser Hochzeitstag pt. II: die kirchliche Trauung

{Off-Topic} – Unser Hochzeitstag pt. II: die kirchliche Trauung

Unsere standesamtliche Trauung war ja eigentlich schon der Hammer…und hätte vielleicht auch so gereicht… aber für halbe Sachen bin ich nicht zu haben. Also: wenn schon, denn schon…wird auch kirchlich geheiratet.

Wir haben uns aufgrund verschiedener Faktoren nach langem hin und her dazu entschlossen, unsere Tafel und Feier im Romantikschloss Ottersbach zu halten und das Tolle an dieser Location war, dass wir hier auch gleich die kirchliche Trauung halten konnten.

So sind wir also nach dem Absperren mit lautem Hupkonzert ins Schloss gefahren wo wir erstmal einen kleinen Empfang hatten – wär ja schön doof, wenn man auf der Hochzeit einer Foodbloggerin hungern müsste.

Ich sags gleich…Fotos vom Futter gibts nicht… Darum hätte ich Miaz im Vorhinein wohl extra bitten müssen… So Fotografen fotografieren nämlich normalerweise kein Futter und erst recht keine Gäste beim Futtern. Naja…für die Rosenhochzeit weiß ichs dann :)

Ich kann euch aber verraten, es hat super ausgesehen und, soweit ich informiert bin, jedem geschmeckt (selbst bin ich leider irgendwie so gar nicht zum Essen gekommen ^^). Gecatert hat Wörni – hier hab ich, nachdem ich in die Steiermark gezogen bin, am WE öfter mal gekellnert und so kam für mich kein anderer Futterlieferant in Frage. Das Gasthaus ist eigentlich ein klassischer Dorfwirt, Wörni und das Team haben sich aber ordentlich ins Zeug gelegt und so gab es zum Empfang allerlei Fingerfood wie bspw.:

  • Geflügelterrine mit Mangodip
  • Wildterrine mit Preiselbeeren
  • griechischen Salat im Glas
  • Rindfleisch mit Bohnen (O-Ton Birgit-die-Brautjungfer: Sag dem Caterer, der Rind-Bohnen-Salat war das Beste überhaupt)
  • Beef Tatar (und ich nix abgekriegt… *heul*)
  • Räucherlachs
  • …öhm, was noch, helft mir mal? Ich hab so wenig mitbekommen und mit Wörni nur Grundstock festgelegt und ihm beim Rest freie Hand gelassen…

Ja…jedenfalls hab ich mich mit meinen Mädels dann bald mal verzogen in mein Brautzimmer…denn für die kirchliche Trauung wurde Outfit gewechselt. Und das schaut jetzt aus als wäre ich nervös oder so… aber eigentlich hab ich nur mit meinem Schleier gekämpft.

prep kircheMein wunderschöner Schleier ❤

Bestellt hab ich ihn bei Gilded Shadows in Amerika… da mein Kleid ja nicht reinweiß war und ich da recht heikel bin, war der Schleier selbst auch champagnerfarben und am Rand hatte er lauter kleine Glitzersteinchen. Das Teil ist soooo hübsch und am liebsten würde ich ihn bald mal wieder tragen :)

Als dann alle Knöpfe geschlossen, der Schleier gerichtet, die Schuhe ausgesucht (ich wollte ja zuerst meine roten Glitzerpumps tragen) und der Lippenstift aufgefrischt war, wurde es Ernst. Nachdem alle Gäste Platz genommen haben, hat mich mein Papi abgeholt und wir sind mit Brautjungfern, Trauzeuginnen und Ringträgerin zum Altar geschritten.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Begleitet haben uns „Ganserlhaut“ dazu mit „Dream a little dream“. Julia, meine entzückende Ringträgerin, mein Babylein, war sichtlich nervös ob ihrer großen Aufgabe :) Und der Hase auch…der hatte nämlich, ebenso wie ich bei seinem Anzug, ein bisschen Bammel davor wie mein Kleid wohl aussieht…fragt mich nicht warum, aber er hat wohl gedacht ich hätte irgendwas abartig riesiges an… whooot?

Tatsächlich war mein Kleid echt und einfach mein Traumkleid… Lisi’s Mama (ihr wisst schon, Absperren) ist Schneiderin und macht normalerweise eher Trachtenmode hat mir aber mein Traumkleid geschneidert. Sie ist sogar mit mir Stoff kaufen gefahren – denn, was weiß ich ob der Stoff wirklich so fallen würde wie ich mir das vorstelle? Und dann, über Monate hinweg, begonnen bei „Rohschnitten“ haben wir uns zu meinem Traumkleid vorgearbeitet.

Der Gürtel hat lauter kleine Knöpfchen auf der Innenseite – wenn ich die löse, kann ich das Spitzenoberteil entfernen und habe ein etwas eleganteres, sommerliches Bustierkleid :) Bin ich nicht waaahnsinnig klug?

Sonst war auch alles dabei… Etwas Altes – mein Vorsteckring, der ist nämlich ein Erbstück, etwas Neues – mein Kleid!, etwas Blaues – Strumpfband! und etwas Geborgtes: die Perlenkette meiner Mum. Die hat nämlich nochdazu eine entzückende Geschichte… die hat mein Papa meiner Mama nämlich, zwecks teuer, zitzerlweis geschenkt… zu Weihnachten oder zu Jahrestagen gab es über Jahre hinweg immer mal wieder Teile bis die Kette einmal fertig war. ❤

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Auch hier sind wieder Tränen geflossen,…bei der Lesung bspw. aber auch bei den musikalischen Einlagen von „Ganserlhaut“. Wir haben uns für die kirchliche Trauung bspw. „Next to me“, „Amazing Grace“, „Ich kenne nichts“, „Sag es laut“ und „I won’t give up“ ausgesucht…

Überrascht hab ich meinen Hasen damit, dass ich mit den Mädels auch „But I do love you“ von LeAnn Rimes ausgemacht habe… diesen Song liebt er :)

Und es wurde geschmunzelt…denn auch der Herr Pfarrer hat von unserem Kennenlernen erzählt…da haben wir uns aber beim Buschenschank kennengelernt… bei der Vorbesprechung haben wir uns nicht getraut zu sagen, dass wir uns im Internet kennengelernt haben…aber gelogen wars ja auch nicht…denn im Buschenschank haben wir uns erst so wirklich kennengelernt :)

Gibts ein Synonym für Kennenlernen?

Dann waren wir also auch vor Gott Mann und Frau… und sind, die Blumenmädchen voraus, zu „Build me up, Buttercup“ und „I’m yours“ Richtung Agape „ausgezogen“.

Auf zum großen Busseln!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Begleitet wurden wir bereits bei der Agape von unserer Band MMExpress die mit Harmonie und Trompeten aufgspielt haben während wir Glückwünsche entgegengenommen und ein paar Schlückchen getrunken haben.

Das war sie also, unsere kirchliche Trauung bei strahlendem Sonnenschein – wenn ich dran denke, wie ich mich fertig gemacht habe :) Schon Monate vor der Hochzeit immer wieder Wetterprognosen angesehen, einen Regenschirm in Herzform besorgt, die Gummistiefel gerichtet… und dann das: das perfekte Hochzeitswetter… hach…soviel Glück an einem Tag kann der Mensch ja eigentlich gar nicht haben.

Aber nicht, dass ihr jetzt denkt es ist schon vorbei… demnächst gehts weiter mit der Location, Tafel und Feier!

xoxo

mitzia

 

 

 

 

 

 

 

Print Friendly, PDF & Email
Nächster Artikel
Voriger Artikel

6 Kommentare

  1. Sooooo schön!!! Und die Geschichte mit der Perlenkette ist ja cool – zitzerlweise schenken, hat sie dann immer ein paar Perlen dazubekommen?
    Wunderschönes Kleid, wunderschöne Braut, wunderschönes Wetter – was will man mehr?

    • Dankeschön 😘
      Ja, genau so war es :) die ist einzeln geknüpft und sie hat dann immer ein Teil dazubekommen.
      Ich mag diese Story so gern!

    • Dankeschön 😘
      Ja, genau so war es :) die ist einzeln geknüpft und sie hat dann immer ein Teil dazubekommen.
      Ich mag diese Story so gern!

      Busserl!

  2. Sissi S.

    wie ist das so goldig anzusehen, die Bilder sprechen Bände aus Herzen, ich hatte es ja schon die vergangenen Tage geschrieben gehabt – die Resonanz zeigt, du /ihr solltest / sollten Hochzeitsblogger werden ;) Deshalb aber nochmals hier, alles Liebste euch beiden für eure
    Zukunft unbekannterweise.

    Sissi S.

    • Hihi… Dann müsste ich ja jedes Monat mal heiraten?! :)
      Muss mit Kochen auch gehen :)

      Danke für deine Glückwünsche!

  3. wunderschön….

Kommentar verfassen