Kräuterschmarrn mit Radieschensalsa | Kräuterküche III

Kräuterschmarrn mit Radieschensalsa | Kräuterküche III

…Diese Woche sind wir mal mutig…wir gehen fremd und…tadaaaaaaaa:

wir probieren jetzt mal Groß- und Kleinschreibung auf cook’n’roll aus :)

…denn offenbar kommt das ganz gut an und v.a. lesen mich wohl zwei ganz spezielle Damen so lieber…und weil ich die beiden sehr sehr lieb mag und da ich mich partout eh selbst nicht entscheiden kann ob klein bleiben oder richtig werden…werd ich mir das jetzt einfach mal selbst ansehen.

Jetzt aber back to topic: diese Woche steht ganz unter dem Motto „Kräuterküche“ … weil ich ja die ersten Ernten meines Terrassenkräutergartens gleich mal verarbeiten musste.

Als ich vor meinem Urlaub Rhabarber kompottiert habe, hatte ich fix in Planung, das Kompott nach dem Urlaub mit Kaiserschmarrn zu verbandeln. Ja, den Kaiserschmarrn gabs bis heut noch nicht – weil das ist halt eine süße Hauptspeise…und ich bin ja nicht so die „Süße“…und süße Hauptspeisen…pfffff….nope.

Aber irgendwie hatte ich wahnsinnige Lust, Schmarrnteig zu zerreissen :) warum also nicht einen pikanten, genauer gesagt einen Kräuterschmarrn zerreissen! Dazu gabs einen Klecks Sauerrahm und eine Radieschensalsa.

Das Rezept ist denkbar einfach!

Kräuterschmarrn
2 portionen
1 Handvoll Kräuter, geschnibbelt
2 Eier
120ml Milch
60g Mehl
Salz, Pfeffer
2el Butter
Die Eier trennen und die Eiweiße mit einer Prise Salz steif schlagen. Eigelb, etwa 1tl Salz und Milch verrühren und anschließend mit dem Mehl und den gehackten Kräutern verquirlen.
Butter in einer breiten Pfanne schmelzen und den Schmarrnteig darin goldbraun backen, wenden und nach ca. 1-2 min (wenn auch diese Seite goldbraun ist) mit dem Pfannenwender zerreissen. Jössas, ist das ein Spass.

 

Dazu gab es einen Klecks Sauerrahm und eine
Radieschensalsa
5 Radieschen
4 Cornichons
1 Scheibe Saunaschinken, 0,5mm dick
2el Öl
2el Sud von den Cornichons
Salz&Pfeffer
Radieschen, Cornichons und Schinken in kleine Würfel schneiden und mit Öl, Sud und Gewürzen abmachen. Fertig.
So, das war meine Kräuterküche… vorerst. Demnächst könnt ihr mit mir in die wunderbare Welt der Gewürze eintauchen…und ich spreche hier nicht von „Salz und Pfeffer kenn ma eeeeeh“…
Da hab ich auch gleich eine Frage an euch…gerne geh ich darauf, nach Möglichkeit, in Sachen Gewürze ein:
Habt ihr Lieblingsgewürze? Oder gibt es ein Gewürz auf das ihr total neugierig wärt, euch aber noch nicht getraut habt, es zu benutzen, weil ihr vielleicht nicht wisst, wozu es gut passen könnte?
DARAUF wäre ich neugierig :)
xoxo
Print Friendly, PDF & Email
Nächster Artikel
Voriger Artikel

Ein Kommentar

  1. WOW – so schön und meine Augen danken dir gleich zweimal für die Groß- und Kleinschreibung und das tolle Foto :) Schmarrn ess ich eigentlich immer nur süß – sollt ich vielleicht auch mal pikant probieren.
    An Gewürzen war ich immer schon ganz neugierig auf Baharat, hab ein paar Mal drüber gelesen, aber es noch nie gegessen. Machst du mir was damit? :)

    Liebe Grüße
    Nadja