Herbstliche Linsen-Maroni-Suppe mit Cumin und Nusstopping

Herbstliche Linsen-Maroni-Suppe mit Cumin und Nusstopping

Eigentlich, ihr Lieben, wollte ich euch ja Dienstag schon mit einem Beitrag beglücken. Der Hase hat allerdings den Schleppi gebraucht…also hatte ich Dienstag Blogpause und durfte dafür Bügeln. Geil, gell?

Dafür hab ich heute ein richtig tolles Rezept für euch… passend zum aktuellen SauBÄRwetter.

Eine Freundin hatte mir prophezeit, im Winter schwanger zu sein wäre toll und mir wird sicher immer voll schön warm sein. Nope. Nach wie vor spüre ich es sofort, wenn die Raumtemperatur auch nur 0.5 Grad unter 21°C fällt. Und das ist bei uns häufig der Fall (Das Thermometer steht übrigens bei der Heizung ^^) ergo gibt es bei mir momentan vorzugsweise jegliche Art von Suppe zum Mittag- oder auch Abendessen.

Nichts geht über ein dickes Supperl wenn es draußen gießt wie aus Schaffeln. Der gleichen Meinung ist übrigens sicher auch Claudia…

In erster Linie geht es Claudia von den Geschmeidigen Köstichkeiten zwar darum, dass ihre Mahlzeiten geeignet sind für Mitmenschen mit Kau- und Schluckbeschwerden, gegen ein bisschen Extrawärme hat sie aber sicher auch nichts ;)

Auf ihr eigenes Blogevent – Claudia feiert fast zeitgleich mit mir Bloggeburtstag, nur ein bisschen größer – hab ich euch ja schon im letzten Post hingewiesen… heute möchte ich euch meinen Beitrag zu ihrer geschmeidigen Geburtstagsparty vorstellen (ich plane zwar noch einen weiteren…kann aber für nichts garantieren ;))

Als brave Leserin der „Geschmeidigen Köstlichkeiten“ weiß ich, das Claudia gerne Linsensuppe isst. Von mir bekommt sie heute eine solche – mit Cumin, Maroni und Walnüssen.

suppe2

Linsen-Maroni-Suppe mit Cumin und Nusstopping
4 Portionen

Ingredients

  • 1 kleine Zwiebel, gewürfelt
  • 1 Karotte, geputzt und gewürfelt
  • 1 Frühlingszwiebel, in Ringen
  • 1 EL Rapsöl
  • 1 TL Cumin/Kreuzkümmel*
  • 70g rote Linsen
  • 70g gelbe Linsen
  • 90g Maroni (gegart), geviertelt
  • 600ml Gemüsesuppe
  • 100ml cremefine oder Schlagobers
  • 200ml Buttermilch
  • Salz & Pfeffer
  • 1 TL Butter
  • 2 Scheiben Nussbrot, gewürfelt
  • 2 EL Nüsse, grob gehackt
  • 3 TL süßer Senf

Zubereitung (ca. 40 Minuten)

Rapsöl in einem Topf erhitzen und die Karotte, Zwiebel sowie den weißen Teil der Frühlingszwiebel darin anschwitzen. Kreuzkümmel hinzufügen und kurz mitrösten.

Die Linsen in einem Sieb durchwaschen und mit den Maroni und der Gemüsesuppe den Karotten zufügen.

Die Suppe kurz aufkochen und anschließend etwa 15 Minuten unter gelegentlichem Umrühren leicht köcheln lassen. Buttermilch und cremefine mischen.

Die Buttermilchmischung der Suppe hinzufügen und mit einem Stabmixer fein pürieren. Nochmal kurz erwärmen und mit Salz, Pfeffer und evtl. Kreuzkümmel abschmecken.

Butter in einer kleinen Pfanne erhitzen und die Nussbrotcroutons darin rösten. Nüsse hinzufügen. Vor dem Servieren mit dem Senf vermengen.

Die Suppe mit dem Nusstopping und grünem Lauch servieren – nach Bedarf evtl. noch einen Klecks Rahm pro Teller hinzufügen und mit Schnittlauch bestreuen.

*Tipp
Den Kreuzkümmel vorzugsweise ganz verwenden… allerdings würde mir mein Mann die Suppe nicht mal mit dem Popo ansehen wenn er auch nur ansatzweise etwas kümmeliges darin erkennt. Also… auch gemahlener tut seine Pflicht.

supp1 Kopie

Das sag ich jetzt nur gaaaanz leise… aber ich hab davon gleich 3 Teller gegessen :) Hey…mir war kalt und ich hatte Hunger und sie war soooooo gut!
Die Linsen sind ja aufgrund ihres hohen Eiweiß- und Folsäuregehalts in der Schwangerschaft fast schon unverzichtbar und Maronen sollen bei Venen-Problemen wahre Wunder wirken… Vorbeugung, gell!! Dass Walnüsse gut fürs Gehirn sind (was ich bei meiner Schwangerschaftsdemenz gut gebrauchen kann) wissen wir ja wohl alle, aber auch ihre Eigenschaft als Energielieferant kann jeder von uns bei der derzeitigen Wetterlage gut gebrauchen. Nun, und Cumin oder Kreuzkümmel hab ich nicht nur ausgewäht, weil Claudia, ebenso wie ich, eine Vorliebe für arabische Küche hat, sondern auch wegen seiner appetitanregenden und wärmenden Eigenschaften.

Überraschung – das wars jetzt auch mit Blabla…

Ich werde nämlich in Zukunft versuchen, das Blabla, vor allem das Schwangerschafts-Blabla, ein bisschen von der guten Küche zu trennen.

… dann könnt ihr selbst leichter entscheiden was euch interessiert bzw. leichter dran vorbeilesen. Ich weiß noch nicht ganz wie ich das umsetzen werde, halte es aber für eine gute Idee…denn es gibt schon ein paar Dinge, die mir hie und da auf der Seele bzw. unter den Fingern (*zwinker*) brennen und ich, bei aller Privatsphäre, dann doch mit euch teilen möchte oder über die ich mich auslassen möchte. Da müsst ihr weiter durch, könnt es aber dann leichter ausblenden.

Liebe Claudia – mit all diesen guten Zutaten wünsche ich dir alles Liebe zum Blogburtsltag, eine tolle Blogparty und einen kuscheligen Herbst ;)

Ich hau mich jetzt in die Küche (ja…ich war heute beim Zahnarzt…direkt danach war der Hunger jetzt ned soooooo akut) … Suppe? Flammkuchen? Mal schauen… die Küche ist jedenfalls voller herbstlicher Köstlichkeiten…da fällt die Auswahl schwer :D

xoxo
Mitzia

Hier gehts übrigens zu Claudias Feier:

GG_Bloggergeburtstag_Querformat

Print Friendly
Nächster Artikel
Voriger Artikel

6 Kommentare

  1. Croutons aus Nussbrot – merke ich mir :-)

    • Ich peck mich grad ab…warte beim Yoga auf den Start und komm beim Lesen deiner Kommentare gar ned hinterher :) auf die meisten hab ich eine Antwort… :) aber das hab ich mir für morgen auf 😂

  2. Hallo Mitzia, das Rezept sieht einfach mal mega gut aus. Wird in jedem Fall noch diesen Herbst ausprobiert- einfach nur mega lecker klingt es. Wenn ich nicht gerade so vollgestopft wäre, würde ich es mir gleich kochen :D
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
    Anna von EMMALACHT

  3. Liebe Mitzia, ich werde jetzt eine Rubrik mit Linsensuppe bei mir am Blog veröffentlichen. Danke für das geile Rezept. Liebe Grüße in meine Viertelheimat Steiermark, Claudia

    • Ich habs schon fast befürchtet 😂 Aber ich fand sie einfach so toll und ich steh selbst so auf Linsensuppe :)
      Okay. Gilt für jegliche andere Suppe auch.
      Das zweite Rezept soll übrigens was Süßes werden…Ohne Linsen ;)
      Wenn ichs nicht mehr zur Frist schaffe, kriegst es so :)
      xoxo

Kommentar verfassen