{Länderküche} – Oder so… Mitzias schnelle Thaisuppe

{Länderküche} – Oder so… Mitzias schnelle Thaisuppe

…oder so, weil ja eigentlich nicht Original…aber ich nenne sie seit Ewigkeiten so und Freundinnen (die auch tlw. hie und da mal bei mir gewohnt haben) kennen sie auch so. Der schnelle Seelentröster.

Wirklich viel „Thai“ ist in meiner Lieblingsversion der Suppe nicht dabei…aber, dass ich sie „meine Thaisuppe“ nenne hat schon so seinen Grund. Meinen Ex nämlich, der war Thai und diese Suppe (sowie auch Khao Phad) ist hängengeblieben.

Jung waren wir damals, und haben noch daheim gewohnt…und bei ihm zuhause stand wirklich IMMER irgendwas am Herd… das Meiste konnte ich nicht essen und hat mich in Sachen Chili für laaaange Zeit verdorben (Ich taste mich jetzt wieder allmählich ran). Hie und da gabs dann auch die Suppenkomponenten in der Küche. Komponenten deswegen, weil, die geht schon auch mit mehr als ich verwende….die Jungs gaben auch gern Fleisch rein, natürlich massenhaft Chili…etc. pp.

rezept suppe knofi sprossen

Ihr bekommt heute das, was ich mir davon behalten habe und mir Abends gern mal das Magerl wärmt. 5 Zutaten und kein Abwiegen zum großen Suppenglück!

Für mich unverzichtbar in der Suppe ist Knusperknoblauchöl.

Das mache ich auf Vorrat und lagere ich in einem Einmachglas.
Dazu hacke ich einfach ein ganzes Körbchen chinesischen Knofi klein, gebe ihn in einen Topf mit neutralem Öl und erhitze dieses auf niedrigster Stufe so lange bis der Knofi braun wird. Das dauert…aber man muss ja nicht die ganze Zeit daneben stehen und dann hat man eine Zeit lang genug von dem Knuspergold.

 Mitzias schnelle Thaisuppe
1 Portion
1 Portion Reisnudeln
1-2 Stangen Frühlingszwiebeln
1 Handvoll Sojasprossen
1 Portion Rindsuppe
Knusperknoblauchöl

Salz, Sojasauce

Hier greife ich tatsächlich gern mal auf Rindsuppenwürfel zurück, sonst wärs ja nicht schnell… :) Ich hab sie auch schon mit meinem Gemüsesuppenpulver gemacht aber mir schmeckts mit kräftiger Rindsuppe einfach am besten…und es gibt auch wirklich schon sehr tolle Suppenwürfel.

Zubereitung
1 Topf mit Wasser erhitzen. In einem zweiten Topf die Suppe erhitzen.
Frühlingszwiebel in Ringe schneiden. Die Reisnudeln in einem Sieb in den Topf mit kochendem Wasser hängen und garen lassen – das geht meist in etwa 3 Minuten.
Nudeln in eine Schüssel geben und mit den Sojasprossen sowie Frühlingszwiebeln wie mit den Nudeln verfahren und ebenfalls in die Schüssel geben.
Knusperknofi nach Belieben darauf verteilen, evtl. mit Salz und/oder Sojasauce würzen, Suppe darübergießen. Mahlzeit!

Das geht sogar auf meinem Herd schnell ;)

Und man kann mit den Zutaten natürlich rumexperimentieren – wer es schärfer mag (oder thaimäßiger :)) kann noch Chili hinzufügen, wem das zu vegetarisch ist könnte noch Hühnchen hinzugeben oder auch ein paar Garnelen…auch was das Gemüse angeht bin ich schon mal auf Zuckerschoten oder auch Brokkoli ausgewichen…Hauptsache genug Knoblauchknusper :)

Es gilt, wie so oft:

Probieren geht über Studieren…

rezept-einfach-thaisuppe

Huch, was sagt ihr überhaupt zu meiner tollen Schüssel!? Die hat mir das Christkind aus London mitgebracht und ich LIEBE sie ♡

Und B., wenn du sie dir jetzt nicht bald mal selbst machst…dann ist dir nicht mehr zu helfen :*

Lassts euch schmecken!

xoxo

mitzia

Print Friendly, PDF & Email
Nächster Artikel
Voriger Artikel

2 Kommentare

  1. Pingback: Wenns schnell gehen muss - gibts gerne OnePot Pasta. Auf cooknroll.at gibt es heute einen frühlingshaften Pasta Quickie

  2. Danke. Aber von dir bekocht werden wäre trotzdem noch besser :)

Kommentar verfassen