{Süßes} – Neuauflage Karottencupcakes mit neuem Zauberstab

{Süßes} – Neuauflage Karottencupcakes mit neuem Zauberstab

also schen wors…der heimaturlaub…was soll ich euch sagen…schönbrunn-ausflug, girls-reunion, maibaumaufstellen, eisessn, shoppen, von omi bedüddelt werden…alles dabei gewesen.
die kocherei musste ich auch nicht wirklich vermissen…irgendwie bin ich da auch überall ein bisschen dazu gekommen.

nur das bloggen…das leidet da halt drunter…weil dafür find ich dann wirklich immer schwer zeit…und dann kommst heim und es ist wieder so viel zu tun…büro aufarbeiten,…hasi-zeit aufholen…die wäsche!!!(!)
(ich pack ja für eine woche marchfeld immer ein als würd ich gleich wieder hinziehen)

nicht zu vergessen, meine teilnahme am 1. grazer pinup-contest…kinder, kinder…das war was…aber dazu ein bisschen mehr später mal…nur so viel: es war geil!!

…dabei liegt mir seit 3 wochen ein post „im magen“…und zwar war mein heissgeliebter zauberstab am eingehen…die mitzia macht nämlich ALLES mit ihrem zauberstab. weil sie zu faul ist. und der zauberstab ist praktisch.

da hat es sich gut getroffen, als mich kathrin von NETWORKPR kontaktiert hat und mir mitgeteilt hat, dass sie und braun mir einen neuen stabmixer zur verfügung stellen möchten. ju-che! (betonung wie das mein papi tun würde)

ich möchte mich gleich mal für den äusserst lieben kontakt mit kathrin bedanken und für die reibungslose abwicklung…die mitzia hat nämlich ansprüche auch, weil keinen platz…und der zauberstab muss dann auch alles können. kein problem! und wenn er blöd ist, dann sag ich das auch, hab ich gesagt. kein problem!

dabei wusste ich ja, dass bei braun im grunde nix schief gehen kann…aber das teil hat mich dann doch seeehr überrascht.

etwa 1 woche hab ich auf meinen neuen küchenhelfer gewartet…und dann kam er. abends. also natürlich eigentlich unter tags, aber ich kam ja erst abends heim.
und ich war soooo scharf drauf ihn gleich auszuprobieren. ich hab kein schönes produktfoto gemacht. ich hab mit dem handy schnell mal ein vergleichsfoto alt-vs-neu auf dem küchentisch gemacht…(alter schneebesen ist auch grad im spüli…weil, ja, wenn ich ihn nicht sofort wieder brauch, wasch ich ihn nicht mit der hand ab. sagte ja, faul)… aber macht nix…braun hat ja selbst ein schönes foto gemacht vom MQ 535 :D

und dann hab ich die abendessenpläne halt über den haufen geworfen und beschlossen, einfach einen teil von dem schönen blattspinat den ich mit pasta essen wollte, doch pürrieren werde…weil. will ja ausprobieren.

mitzia also die mit zwiebel und knofi angeschwitzten spinatstiele und ein paar blätter rein in den messbecher, pürrierstab rein, knopf gedrückt…so leise? geht des überhaupt?…mal genauer anschaun…hey…fertsch! so fix und so leise! da hab ich schön geschaut! also…liebe auf den ersten blick.

damit ihr aber auch einen optischen eindruck bekommt…hab ich den neuen zauberstab gleich zur neuauflage der karottencupcakes verwendet…eh schon wissen, mitzia hat mal wieder nix vorbereitet…aber sie kann suuuuper nachbereiten. und das foto von den cupcakes damals war ja wirklich, mit heutigen standards gemessen…öhm. jo.

also, das rezept kennts ja schon…kopier ich aber trotzdem rein, weil eh so kurz, schnell und easy.

mit dem zerhackerteil hab ich die karotten geschreddert und auch die nüsse…hatte nämlich nur mehr ganze daheim. mit dem schneebesen den schnee geschlagen. weil faul. siehe fotos :)

karottencupcakes
3 eier
200g kleingeschredderte karotten
40g rohmarzipan
60g zucker
prise salz
1el mehl
1tl backpulver
1tl zimt
180g geriebene haselnüsse
 
fürs topping
150g frischkäse
1el creme fraiche
1el staubzucker, bissi orangenschale
 
backrohr auf 180°C vorheizen.
1. marzipan in kleine stückerl zupfen und mit eidotter und 2el heißem wasser schaumig schlagen
2. eiklar mit zucker und salz steif schlagen
3. mehl, backpulver, zimt und haselnüsse mischen
 
1. und 2. unter 3 mischen…mit karotten…
– ab in muffinförmchen
– ab in ofen
– 25min warten…
 
abkühlen lassen…
währenddessen aus frischkäse, creme fraiche, staubzucker und evtl.en beigaben topping glatt rühren….

für diese osterversion hab ich noch eine messerspitze grüne lebensmittelfarbe in das topping gegeben, es nur kreisrund wie ein nest aufgespritzt und zuckereier in das nest gesetzt

zuckereier gab es natürlich am karsamstag nicht mehr zu kaufen…aber man hat ja fondant daheim und lebensmittelfarbe und ein bissi phantasie und zu viel zeit…

 

und ich finde…jetzt lassen sich die karottencupcakes echt sehen…und sie sind echt sooooo lecker obwohl so wenig zucker und fett drin ist.

da, nom:

 
muss ja sagen, ich hab schon sehr viele cupcakes gemacht…aber die schmecken mir persönlich noch immer am besten…weil ich ja das ganz süsse zeug selbst nicht unbedingt brauche…
 
so…hab ichs geschafft…wochen nach ostern ostercupcakes zu posten…whoooohooo… :)
 
und demnächst folgen dann ein haaaaaufen spargel-rezepte…die 4kg marchfeld-spargel müssen ja irgendwie verarbeitet werden…aber ich kann nicht anders, wenn ich zur spargelzeit zu hause bin. denn anderen spargel ess ich nicht :P
 
mal schauen…hab da auch schon was im kopf, wo ich den neuen zauberstab wieder einsetzen werde…wie ist das bei euch so? habt ihr auch so kleine küchenhelfer, auf die ihr nicht verzichten könnt?
 
xoxo
 
* sponsored post
Print Friendly, PDF & Email
Nächster Artikel
Voriger Artikel

Ein Kommentar

  1. Wow, die Cupcakes sehen wirklich toll aus. Da hat sich die Neuauflage gelohnt :)

    Mein liebster Küchenhelfer ist neben meinem heißgeliebten Reiskocher (yay) ein Minimixer, mit dem bereite ich täglich 1x einen Frühstücksshake und dann 1x Salatdressing zu. Er ist wirklich sehr praktisch für Flüssiges, aber zum Hacken ist er nicht zu brauchen (und ich hätte ihn nie gekauft, ich hab ihn gewonnen!)

    Liebe Grüße
    Nadja