Pilaw mit Quitten und Huhn

Pilaw mit Quitten und Huhn

Quittenwoche bei Cook’n’Roll! Schaut so aus…gell :)

Aber hey … 5kg müssen irgendwie verarbeitet werden.

So kurz vor Ende des Events habe ich festgestellt, dass es irgendwie nur Süßes gab…also von meiner Seite. Das fällt schon witzig auf, zumal ich gar nicht so auf Süßes steh…also ursprünglich. Ich hab zwar jetzt keine groben Schwangerschaftsgelüste, was aber auffällt ist, dass ich verdammt viel Gusto auf Süßes hab. Beispielsweise Schokolade! Wenn ich nicht täglich meine Ration Schokolade krieg, dann bin ichs nicht – früher hab ich, wenns hochkam, 1x im Monat Schoko gegesen.

Es gibt heute also die Quitten in Pikant und als Hauptspeise statt in Süß und Marmelade oder so.

Eigentlich wollte ich ja eine Tajine machen. Mit Lamm ♥ Aber…kein Lamm gekriegt :( Also muss ein Pipihenderl als Alternative herhalten. War gar nicht so leicht, mich dafür zu entscheiden – wenn ich mich mal auf etwas eingeschossen hab,…
Das Pipihenderl gibts aber nicht als Tajine. Denn in einer Tajine müsste es in Sachen Pipihenderl mehr als Pipibusen geben, wenn ihr mich fragt… wenns allerdings nach mir ginge, könnte so ein Pipihenderl ruhig auch nur aus Pipibusen bestehen.

Also gibts den Pipibusen, gut mit Ras El Hanout und Baharat gewürzt (Entscheidungsschwäche…noch so ein Symptom) auf Pilaw mit Quitten, Pflaumen und Nüssen.

Ich mag die Kombi – Fleischi mit Obst. Grundsätzlich steh ich ziemlich auf so witzige Kombinationen… vielleicht fällt es daher kaum auf, wenn ich vielleicht doch Schwangerschaftsgelüste habe.
Und ich mag Reis-Eintopf (Pilaw ist ja im Grunde nix anderes…hat nur einen hübscheren Namen). Ich mag grundsätzlich Eintöpfe gern. Schon das Wort… Eintopf… ♥ Ich schweife ab…

Oh, und.. ein weiteres Schwangerschaftssymptom hat sich während der Zubereitung gezeigt. Ich wollte nämlich auch Karotten drin verarbeiten. Schöne, lilafarbene. Die stehen nun noch im Kühlschrank. Wer mutig ist, kann also mit Karotten nachkochen und mir sagen, ob das auch so gut ist wie ohne ;)

rezept pilaw cooknroll baharat gewürze vdb graz quitten

Quittenpilaw mit Huhn
6 Portionen

Ingredients

  • 3 Hühnerfilet, gewürfelt (etwa 500g)
  • 1 TL Baharat*
  • 1 TL Ras El Hanout*
  • 2 EL Butter/Fett
  • 3 Quitten (geschält und entkernt etwa 300g)*
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 1/2 TL Tomatenmark
  • 1/2 Briefchen Safran*
  • 2 Tassen (260g) Basmatireis
  • 4 Tassen (600ml) Gemüsesuppe
  • 120g getrocknete Pflaumen, gewürfelt
  • 40g grob gehackte Haselnüsse
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

Das gewürfelte Hühnerfilet mit Baharat und Ras El Hanout mischen. Währenddessen 1 EL Butter in einem Schmortopf erhitzen. Die Hühnerwürfel darin anbraten.

Währenddessen die Quitten schälen, entkernen und ebenso würfeln. Die Zwiebel 6teln und in Streifen schneiden.

Das Huhn aus dem Topf nehmen und die Zwiebel und Quitten im Topf anschwitzen.

Den Safran in der Gemüsesuppe auflösen.

Das Tomatenmark kurz mit den Quitten und Zwiebeln anschwitzen. Pflaumen, Basmatireis und Haselnüsse hinzufügen und die Suppe mit Safran hinzufügen.

Kurz aufkochen lassen, die Hitze reduzieren und zugedeckt etwa 20min köcheln lassen. Nach etwa 15 Minuten nochmal kurz abschmecken und das Huhn hinzufügen.

Mit orientalischem Tomatensalat servieren.

*Tipps
Baharat oder Ras El Hanout ist natürlich kein MUSS. Mir ist schon klar, dass in meinem Gewürzregal etwas mehr zu finden ist, als in der Durchschnittsküche. An und für sich sind dies 2 Gewürzmischungen, von denen ich allerdings denke, dass man sie zuhause haben sollte, da leider geil. Alternativ könnt ihr einfach mit Salz und Pfeffer würzen. Oder Paprika, Kumin, Kardamom, Zimt… erdige Gewürze eben. Oder ihr probiert es doch mal mit den beiden Mischungen… die gibts bei meinem Gewürzdealer des Vertrauens… und den ab nächster Woche auch in Wien -> VDB <-
Keine Quittensaison oder keine Quitten bekommen? Versucht es mit Äpfeln!
Safran könnt ihr natürlich so verwenden wie ich hier beschrieben hab. Ich mörsere mir gerne 1 Briefchen Safran mit etwa 2 TL Zucker und verwende ihn so… die Perser machen das und irgendwie bild ich mir ein, dass der Safran so noch aromatischer wird.

rezept eintopf pilaw basmati huhn safran orientalisch

Wie auch schon beim Ghorme Sabzi, zählt das Pilaw jetzt nicht unbedingt zu den fotogensten Gerichten.

Aber wir sind ja nicht oberflächlich… oder? Das Pilaw ist genauso…öhm…unhübsch…wie der Lammeintopf mit Kräutern überzeugt aber ebenso wie dieser durch seine inneren Werte…seinen Geschmack eben. Eine der Gründe für meine Vorliebe für die orientalische Küche ist eben dieser vielfältige oft erdige Geschmack.

Man sollte ein Buch ja bekanntlich nicht nach seinem Einband beurteilen und einen Eintopf eben nicht nach seiner Optik. Wenn du alles in einen Topf wirfst, kannst du einfach nichts hübsches erwarten… Meine ich. Hauptsache schmackhaft, gesund und nahrhaft :)

Und weil er auf jedem Foto so schön im Hintergrund zu sehen ist, verrate ich euch auch, wie ich den Tomatensalat orientalisiert hab.

rezept quitten pflaumen baharat safran huhnOrientalischer Tomatensalat
3 Portionen
3 große Paradeiser
1 weiße Zwiebel
1 Handvoll Granatapfelkerne
1/2 TL brauner Zucker
1/2 TL Kreuzkümmel
1/2 TL tasmanischer Pfeffer (gestoßen… oder normalen Pfeffer ;))
1 TL Zitronensaft
2 EL Olivenöl
4 TL Minzsauce (oder Pesto*)
Salz

Paradeiser und Zwiebel in dünne Scheiben Schneiden. Mit den Granatapfelkernen vermischen.
Die Zutaten des Dressings zusammenrühren und unter den Salat heben. Fertig.

Ihr könnt natürlich auch frische Minze verwenden – die hatte ich aber nicht. Dafür hatte ich noch eine Minzsauce, an der ich bei meinem Besuch bei Marks&Spencer in Bratislava nicht vorbeikonnte.
Noch ein FunFact… die Granatapfelkerne stammen von einem Granatapfel, den ich in Piran selbst von einem Baum gepflückt hab ♥

Wir haben heute also gelernt, dass wir nicht oberflächlich sein sollen – und dass die Mitzia schwangererweise noch viel lieber vom Thema abweicht als unschwanger.

… und mehr Schwangerschaftssymptome aufweist, als sie sich sonst selbst so denkt…echt jetzt. Ist mir vorher noch gar nicht so aufgefallen :)

Ich werd versuchen, das ein bisschen unter Kontrolle zu kriegen…aber ich bin selbst überrascht, wie komisch babylastig mein Kopf inzwischen ist ^^ selbst wenn du dich gerade freust, weil du im Café Leute triffst und dich schon auf den latest Tratsch und überhaupt ANDEREN Input freust – es geht nicht. So sehr ich über etwas anderes sprechen will…früher oder später fang ich IMMER WIEDER an… pf. Hoffentlich gibt sich das wieder ein bisschen… ich mag nämlich eigentlich die anderen Teile meines Lebens auch sehr gern :)

Am Besten nehme ich mir vor, dass eines der nächsten Rezepte was voooooolllll ungesundes und unschwangeres wird… was meint ihr?

(Ich probiers schon wieder mit Call-To-Action … irgendwann wird mir schon jemand zeigen, dass er mein Blabla auch liest :))

Aber zuerst…nehm ich mir jetzt noch eine kleine Portion Pilaw. Zur Belohnung. Weil ich diese Woche echt 2(+1) Posts geschafft habe ♥

xoxo

mitziasignatur

 

 

 

 

blogeventgutesfuerzwei

gewuerze_serie_vdb

11898637_1679477948951152_3434605781806979283_n

Print Friendly, PDF & Email
Nächster Artikel
Voriger Artikel

Ein Kommentar

  1. Ich mag orientalische Reisgerichte ja total gerne. Deine Kombination mit Huhn und Quitte klingt sehr interessant. Und wenn es nur halb so gut schmeckt wie es aussieht, hat es schon gewonnen! :)

    Ganz liebe Grüße und ein schönes Wochenende dir…
    Filiz von A Little Fashion

Kommentar verfassen