Einfaches Windgebäck | Sündigen und Gutes tun!

Einfaches Windgebäck | Sündigen und Gutes tun!

Windküsse, Windringe, spanischer Wind… Windgebäck an sich – geht Advent überhaupt ohne?

Heute zeige ich euch ein einfaches Rezept für Windgebäck, DAS luftig-zuckrige WeihnachtsMUSS und außerdem ein paar Möglichkeiten um das schlechte Gewissen ob der erhöhten Kalorienzufuhr trotzdem zu beruhigen. Als ob das noch nicht reichen würde, lüfte ich auch ein kleines Geheimnis… weil ich ohnehin nicht mehr weiß, wie lange ich es noch bewahren und die Schwangerschafts-Artikel auf Cook’N’Roll geschlechtsneutral gestalten kann ♥

gender reveal windgebäck

Aber fangen wir von Vorne an… Claudia von Geschmeidige Köstlichkeiten hat beim Foodblog Award 2015 den Sonderpreis der Jury abgeräumt… und im Rahmen des Award-Programms (und das konnte sich eeeecht sehen lassen) gab es natürlich auch ein paar Goodies. Unter anderem eine Zusammenstellung an Backdeko und -zutaten von „Der Ideen Shop“. Da Claudia nicht wirklich was mit Backen am Hut hat, hat sie das Set via Facebook verlost – unter der Voraussetzung, dass das Ergebnis einem karitativen Zweck zugute käme… und das Los hat mich erwischt! YAY.

Eigentlich hatte ich vor, Gender-Reveal-Cupcakes zu backen… die Idee hab ich aber in den Wind geschlagen, als ich mich für meinen karitativen Zweck entschieden habe.

Zwar leben wir nicht weit von der Grenze in Spielfeld entfernt, Flüchtlingskontakt haben wir allerdings hier nicht wirklich… und selbst wenn, ich käme mir komisch vor, wenn ich da vor zig Flüchtlingen mit 20 hübsch dekorierten Cupcakes auftauche ^^ Ne…

Grundsätzlich möchte ich mich politischer Aussagen lieber enthalten und sie auch gar nicht erst forcieren… Erfahrungsgemäß führen diese nämlich meist zwangsläufig zu unfreundlichen Äußerungen, Anfeindungen und dgl. – und zwar von BEIDEN Lagern (in 2 Lager zu Teilen geht mir schon gegen den Strich) und davon habe ich, gelinde gesagt, die „Schnauze voll“. Kaum macht man den Mund auf, ist man entweder „Gutmensch“ oder „Nazi“… eine eigene Meinung zu haben, die NICHT in eine dieser beiden Schubladen gequetscht wird, ist heutzutage ein Ding der Unmöglicheit…und, dass unsere Bundesregierung sich momentan selbst ein Armutszeugnis ausstellt, darüber brauchen wir nicht diskutieren.

WEITERS: wenn wir ehrlich sind, gibt es genug Blogger, die sich da brav ins Zeug hauen und das Thema immer wieder aufs Tableau bringen (aus welchen Beweggründen auch immer). Ich habe beschlossen, das ganze nun ganz anders anzugehen.

Meine Trauzeugin ist Polizistin in der Einsatzeinheit und seit unserem kurzen Kroatien-Urlaub, kurz bevor die Flüchtlingssituation akut wurde, habe ich sie vielleicht 3 Mal gesehen… obwohl wir im gleichen Ort leben. Zuerst war sie monatelang und dauernd in Nickelsdorf im Einsatz, nun in Spielfeld… Ich werde nicht ins Detail gehen, aber ich habe genug gehört um der Meinung zu sein, dass auch mal unsere Polizisten und die Jungs und Mädels vom Bundesheer nicht nur lobend erwähnt sondern auch unterstützt werden sollten. Die psychische und körperliche Belastung der sie seit Monaten ausgesetzt sind ist nicht zu unterschätzen und ein „das ist ihr Job“ lass ich nicht gelten… SO nämlich eigentlich nicht.

Der Meinung bin ich grundsätzlich… ich krieg regelmäßig „Kabeln“ wenn mal wieder jemand über die „Schei* Kiwara“ schimpft und möchte das einfach mal gesagt haben.

Ich habe daher beschlossen, dass mein Ergebnis aus dem Ideen-Shop-Kisterl den Einsatzkräften in Spielfeld zugute kommen soll… und damit sichs auch ein bisserl mehr auszahlt, gibt es keine 20 fancy Cupcakes sondern einen Haufen Kekserl für Sandra und ihre Kollegen, die in der Adventszeit selten bei ihrer Familie sind, auch stundenlang in der Kälte stehen und ihr Möglichstes tun um an der Grenze nicht nur Ordnung zu wahren sondern auch Babysitter, Therapeuten und Krankenschwester zu spielen.

windgebäck windringe windküsse meringues baiser

Windgebäck | Baiser
2 Backblech

Zutaten

  • Grundrezept
  • 3 kalte Eiklar
  • Prise Salz
  • Spritzer Zitronensaft
  • 220g feinsten Backzucker oder Staubzucker
  • 1 TL Stärke
  • Gender Reveal Variante
  • 1 Msp. blaue/rote Lebensmittelfarbe
  • 2 Tropfen Weintrauben/Erdbeer-Aroma
  • blaue Nonpareilles (rote hatte ich keine)

Ingredients

  • Basic Recipe
  • 3 cold egg whites
  • pinch of salt
  • splash of lemon juice
  • 220g fine baking sugar or powder sugar
  • 1TSP starch
  • Gender Reveal Variation
  • a little blue or red food coloring
  • 2 drops grape/strawberry flavour
  • blue nonpareilles (I don’t have red ones)

Zubereitung

Den Backofen auf 220°C vorheizen. Wenn die Baisermasse fertig ist, die Temperatur auf 120°C reduzieren!

Die Eiklar mit Salz und Zitronensaft (am Besten in der Küchenmaschine) steif schlagen. Den Zucker nach und nach einrühren, bis die Masse glänzt und Spitzen stehen bleiben. (Manchmal brauchts auch noch ein, zwei Extralöffel Zucker…aber zu Weihnachten kann es eh ned genug Zucker geben…oder?) Die Speisestärke unter die Masse heben.

Für die Gender Reveal Variante nun noch das Aroma unterrühren und die Lebensmittelfarbe teilweise unterziehen. (Hier nun den Backofen runterdrehen!)

In einen Spritzsack streichen und in der gewünschten Form auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backbleck spritzen. Die Nonpareilles gegebenenfalls nun auf das Gebäck streuen. Das Backblech auf mittlerer Schiene in den Backofen schieben, einen Kochlöffel in die Tür klemmen und das Windgebäck bei 120°C etwa 1.5 – 2 h mehr trocknen als backen.

Auskühlen lassen, vorsichtig vom Backpapier heben  und in einer Dose aufbewahren.

Instruction

Preheat the oven to 220°C. When the baiser-dough is finished, you will reduce it to 120°C.

Whisk stiff the egg whites with Salt and lemon juice (You may use a kitchen machine for that). Add the sugar little by little until the mass is shiney and makes points. (Sometimes this will need some 1-2 extra tablespoons of sugar… but you can’t get enough sugar at christmas, do you?). Gently add the starch.

For the Gender Reveal Variation now add the flavour and the food coloring (don’t make it smoothly coloured!) – Now you can reduce the temperature of the oven!

Put the „dough“ into an icing bag and pipe the desired shapes onto parchment paper. Now is the time to sprinkle nonpareilles or any sugar decoration onto the meringues. Put the baking tray in the middle rack of the oven, put a wooden spoon into the oven door to keep it a little open and dry more than to bake the baisers for about 1.5 – 2 hrs at 120°C.

Let cool before lifting it carefully off the parchment paper and store in a tin box.

rezept ideen shop windgebäck

Kekse und Mitzia haben ein zwiespältiges Verhältnis.

Jedes Jahr backe ich fleißig… da hab ich mal ein, zwei Wochen lang einen Schub. Und danach genug :D …meistens, kurz nachdem ich mir eingebildet habe zig Kekse stundenlang und detailliert mit Royal Icing zu verzieren – so wie hier letztes Jahr:

mitzias kekse für suntours

Den Aufwand werde ich mir mir dieses Jahr vermutlich sparen. Und weil für die Polizisten doch eine Menge zusammenkommen sollte und ich ja recht bald die Lust verliere, habe ich mir ein bisschen Unterstützung von Tante Fanny geholt :) Da gibt es im Kühlregal nämlich fertigen Mürbteig…das ist ein Traum, wenn ich mir abends schnell einbilde noch ein paar Kekserl zu machen und nicht wieder ewig kneten und rasten lassen will. Das ewige Rumstehen in der Küche ist mittlerweile nämlich auch schon ein bisserl anstrengend.

So sind neben der Windringe auch einige Mürbteigkekserl in den Dosen für die Herrn und Damen an der Grenze gewandert. In verschiedenen Formen wie Sternchen, Blumen, Schneeflocken oder Knöpfli und unterschiedlich verziert – mit Zuckerguss und Nonpareilles, Zimtzucker oder Hagelzucker. Schokospritzgebäck folgt irgendwann die Tage auch noch… und dann wird Sandra die Ware zu ihren Kollegen bringen… für sie hab ich zur Sicherheit schon ein Extra-Schachterl gerichtet… diese gibt es für die Social Media Kampagne #teildeinkeks gratis >>hier<< bei Tante Fanny zu bestellen.

Kekse teilen ist schon mal gut – aber hier könnt ihr noch mehr Gutes tun!

Denn ich teile meine Kekse auch mit Dr. Oetker… hier könnt ihr bei den Backgeschichten mit einem einfachen Foto und ein paar Worten zu euren Kekserln, Windringen, Makronen etc. noch mehr Gutes tun! Hier reicht ihr ein Foto ein und Dr. Oetker spendet dafür 5 Eur an die SOS-Kinderdörfer.

Angie von Bissen fürs Gewissen hat euch >>hier<< ja schon von der Aktion „Kekse für ein Kinderlachen“ erzählt… aber das ist nix für mich… wenn wir uns ehrlich sind, ist die Keksebackerei ohnehin eine relativ kostspielige Angelegenheit und ich muss ganz ehrlich sagen, neben denen, die ich jetzt spende, auch noch welche zu verkaufen und das Geld dann zu spenden ist bei mir finanziell momentan einfach nicht möglich… vorenthalten möchte ich euch allerdings auch diese Aktion nicht.

pause polizei grenze spielfeld kekse

Somit haben wir wir genug Gutes getan um die Kalorienbombe Windgebäck (hey…kosten muss man schon auch) wieder gutzumachen – Für die Polizisten an der Grenze, für ein SOS Kinderdorf und für Sandra, die die Kekse nun nicht während des Abkühlens von meinem Blech klauen muss (So erging es 2013 den Eulen-Kekserl…)

Oh… und jetzt ratet mal, erwarten wir ein Mädchen oder einen Jungen?

Das war jetzt übrigens auch das einzige Mal, dass ich Rot vs. Blau als geschlechtszugehörig verwendet hab. Wie sollte ich es euch sonst mitteilen ^^ Gelb, Braun, Grau, Grün… hätten wohl allesamt für Verwirrung gesorgt…

xoxo
Mitzia

Print Friendly, PDF & Email
Nächster Artikel
Voriger Artikel

5 Kommentare

  1. Vielleicht wolltest du uns ja nur verwirren :) Oder du hättest gesagt: Überraschung…wird ein Junge…und ein Mädchen :D

  2. Liebe Mitzia, danke für deinen wunderbaren Beitrag! Der Zweck ist ganz wunderbar, da auch mein ältester Sohn als Berufssoldat seit Monaten im assitanzeinsatz ist und ich somit auch aus diesem Blickwinkel einen einblick in die Flüchtlingsarbeit habe. Danke nochmals, liebe Grüße aus Salzburg, Claudia

    • Freut mich, dass dir der Beitrag und mein gewählter Zweck gefallen :) Fotos von der Übergabe folgen, sobald erfolgt! Deinem Sohn und seinen Kollegen richte bitte auch von mir unbekannterweise alles Liebe und vielen Dank für ihren Einsatz aus! LG

  3. Hui…das ist ja ziemlich schwer zum erraten…aber ich tippe mal auf einen Jungen. Die Chancen stehen ja 50-50 dass ich richtig liege :D

    LG, Diana

Kommentar verfassen