Süßkartoffel-Curry mit Kichererbsen | Blogparade

Süßkartoffel-Curry mit Kichererbsen | Blogparade

Ich wollte UNBEDINGT als nächsten Post wieder mal ein Rezept mit euch teilen – nicht, dass cooknroll.at zum reinen Babyblog wird… dieser Wunsch war allerdings schwerer zu erfüllen als gedacht. Zwar koche ich täglich, weil mein Mann zum Mittagessen nach Hause kommt – aber da hat Pünktlichkeit Vorrang… und mit dem Reabeitlchen bin ich schon stolz, dass ich das Mittagessen pünktlich zwischen 1200 und 1230 auf den Tisch bringe… vorher fotografiern? No Chance. Nachher? Meist nichts mehr über :D

Umso mehr freue ich mich, dass ich jetzt sozusagen einen „Tritt in den Allerwertesten“ bekommen habe. Mjam bastelt an einem Curry-Atlas und hat zur Blogparade gerufen und sucht Lieblingscurrys… Mitmachen kann jeder und zu gewinnen gibt es auch etwas! Dazu findet ihr dann alle Infos weiter unten :)

Mein Lieblingscurry…

Eine schwere Frage… darauf gibt es bei mir 2 Antworten…

a) Es gibt nur ein Lieblings-Curry. Den einzig wahren und unvergleichlichen Tim Curry ♥

tim curry - mein lieblingscurry

b) Bei Curry geht’s mir wie mit Nudeln oder Reis… Alles super und ich hau mir rein, wonach mir gerade ist.

Ja, Curry gibt es bei uns sicher 1mal im Monat. Mit Huhn. Vegetarisch. Oft auch, wie im heutigen Rezept, vegan. Mal scharf, mal mild. Immer yummy. Ich arbeite hier gerne mit verschiedenen Currymischungen aber auch mal nur mit den „Grundgewürzen“… an denen mangelt es momentan ein bisschen, ich komme nicht mehr ganz so leicht zum Gewürze-Shoppen… Ja… das ist ein kleiner Nachteil des Landlebens. Aber Online-Shopping ist meine neue Babyfreizeit-Lieblingsbeschäftigung. Geht sich gut aus wenn er mal seine 30Min-Rasterl auf mir macht ^^ Nur shoppe ich da meist eh für ihn. :D Das müsste ich jetzt finanziell mal etwas fairer aufteilen.

Anyway: Für die Blogparade teile ich mit euch mein Rezept zu einem Süßkartoffel-Curry mit Kichererbsen (und, weil er noch da war, etwas Blattspinat). Ich liiiiiebe Süßkartoffeln und wenn die Schwiema mal auf das Reabeitlchen schaut, nutze ich die kurze Zeit gern mal für einen „Ausflug“ nach Leibnitz und geh da in einen großen Supermarkt… Da kauf ich dann alles, was es gerade an Exoten gibt, die mein mein kleiner lokaler Supermarkt nicht hat (der hat dafür viel regional!) :D ABER weil ich sie so liebe, hat die Schwiema in ihrem Garten jetzt auch welche für mich gepflanzt. Yay!

Curry Kichererbsen Süßkartoffeln Vegan

Süßkartoffel-Curry mit Kichererbsen und Blattspinat
4 Portionen

Zutaten

  • 1 EL Kokosöl
  • 1/2 Zwiebel, gewürfelt
  • 1 Knoblauchzehe, gehackt
  • 2 Süßkartoffeln, geschält & gewürfelt
  • 5 Gewürznelken
  • 2 TL Ingwerpulver (oder ca. 1,5cm frischen Ingwer, gerieben)
  • 1 EL Ananascurry-Pulver (oder Garam Masala, oder Curry-Mischung nach Wunsch)
  • 1/2 Dose Tomatenstücke
  • 1 Dose Kokosmilch
  • 1 Dose Kichererbsen, abgetropft
  • 1 Handvoll Blattspinat
  • 2 TL Kreuzkümmel
  • 1 Prise Zimt
  • Salz, Pfeffer

Anm.: Da ich noch stille, ist die Menge an Zwiebel und Knoblauch gering gehalten. Ihr könnt ruhig eine ganze Zwiebel und 2 Knoblauchzehen verwenden.

Zubereitung

Die Zwiebel und den Knoblauch im Kokosöl glasig anschwitzen. Süßkartoffeln und Gewürznelken hinzufügen und mit Ingwer und Currypulver „abstauben“.

Kurz anrösten lassen und mit den Paradeisern und der Kokosmilch ablöschen. Hitze reduzieren und alles etwa 15 Minuten leicht köcheln lassen. Nun die Kichererbsen hinzufügen und weiter etwa 15 Minuten auf kleiner Stufe köcheln lassen bis die Süßkartoffeln weich sind. Blattspinat hinzufügen und mit Kreuzkümmel, Zimt, Salz und Pfeffer abschmecken. Fertig! Serviert wird das Curry am Besten mit einer Portion Reis, einem Klecks Joghurt (gibts auch vegan ;)) und etwas frischem Koriander.

curry suesskartoffel kichererbse spinat

Koriander in „frisch“ ist hier Mangelware… wie oft hab ich den schon angebaut und immer geht er mir ein. Mir alter Gärtnerstochter. Aber auch der Schwiema, der Hobbygärtnerin. Es ist zum Verzweifeln :( Blattpetersilie ist aber super im „so-tun-als-wär-ich-Koriander“.

Und nun seid ihr gefragt! Mjam sucht auch euer Lieblingscurry!

Mitmachen kann jeder, ob du nun Blogger bist oder du dein Essen noch warm genießt ;)

Zu gewinnen gibt es Mjam-Gutscheine, Kochkurse oder auch Gutscheine für den ichkoche.at-Shop!

> Hier geht’s zu den Details und dem Gewinnspiel <<

Ab 01.08. könnt ihr dann auch für die besten Curry Rezepte abstimmen… das wäre dann natürlich meins :D Wobei… ich fang ja eigentlich nur was mit dem Shop-Gutschein an, wenn sich die Liefersituation hier am Land bis dahin nicht enorm mausert… Da würden sich dann wohl meine Leser über einen Mjam-Gutschein oder Kochkurs freuen müssen… so ein Pech…

Also: Fleißig mitmachen, kochen, genießen, einreichen, abstimmen!

…So… und wo bring ich jetzt noch das dritte Foto unter?:)

xoxo
Mitzia

rezept curry mjam blogparade kichererbsen spinat süsskartoffeln

*Der Beitrag ist in Kooperation mit Mjam entstanden – Vielen Dank für die Unterstützung.

Print Friendly, PDF & Email
Nächster Artikel
Voriger Artikel

2 Kommentare

  1. Geniales Rezept und schaut so schön am Teller aus! Muss ich diese Woche gleich probieren.

  2. Pingback: Curry Atlas Blog Parade - stimmt jetzt ab - Mjam Food Blog

Kommentar verfassen