Tarte Tatin mit karamellisiertem Obst

Tarte Tatin mit karamellisiertem Obst

Weil ich mich partout nicht entscheiden konnte, ob ich euch als letztes Rezept vor meiner großen Pause mit meinem Rote-Bete-Risotto oder der schnellen Tarte Tatin beglücken soll,…

…habe ich die Facebook Leser entscheiden lassen: Bei beiden Rezepten gab es nämlich ein kleines Problemchen, das mich vom verbloggen abgehalten hat…

Mahlzeit ihr Lieben… ich hab da mal eine Frage…weil ich mich partout nicht entscheiden kann. Welches Rezept möchtet…

Posted by cooknroll.at on Montag, 1. Februar 2016

Nun. Die Entscheidung ist gefallen und offenbar wollt ihr etwas Süßes und mir daher die Fotoqualität nachsehen. Ganz ehrlich… ganz wohl fühl ich mich nicht dabei :D Aber, euer Wunsch ist mir Befehl… und weil es ob der Qualität der Fotos auch schon wurst ist, hab ich mich auch gleich mal mit dem Graphictablet rumgespielt, weil ich mir gedacht hab, wenn ich nur 2 halbwegs hübsche Fotos im Beitrag hab, dann kriegts ihr eben als dritten, visuellen Reiz noch eine halbwegs hübsche (haha) Graphik.

graphic tarte tatin karamell obst

Die anderen Zutaten waren mir zu anstrengend zum Zeichnen :D Dafür muss ich mich da doch erst mal bissi einarbeiten…das ist echt so ein witziges Gefühl. Die Banane schaut schon aus wie… naja… stellt euch mal bitte den Blätterteig vor!

Das Rezept selbst gehört zu meinen Blätterteig-Quickies, da verdammt unaufwändig und außerdem mit viel Spielraum für Kreativität und „Gefühlskochen“ wie ich es so gerne mag. Hinzu kommt, dass meine Waage eingegangen ist und ich so nicht mal für euch groß abmessen konnte, was ich mir ja so brav (fast) angewöhnt hab in den letzten Jahren. Eine neue spielts erst wenn wieder Geld am Konto ist.

rezept tarte tatin karamell obst

Tarte Tatin mit karamellisiertem Obst
1 Tarte

Zutaten

  • 1 Pkg Blätterteig
  • ca. 150 g braunen Zucker
  • ca. 150 ml alkoholfreier Sekt*
  • 2 EL Butter
  • 2 Äpfel, geschält und geviertelt
  • 1 Banane, in Scheiben
  • 1 Ei verquirlt mit etwas Wasser

Zubereitung

Backofen auf 200°C vorheizen und die Form für die Tarte vorbereiten: Ich habe eine normale Springform verwendet. Backpapier in den Boden geklemmt und den Rand mit etwas Butter eingefettet.

In einer Pfanne den Zucker karamellisieren lassen und mit alkoholfreiem Sekt ablöschen. Butter und Obst hinzufügen – das Obst kurz karamellisieren lassen.

Nun das Obst in die Springform geben – dafür am besten eine Siebkelle oder ähnliches verwenden, damit nicht zu viel Karamell in der Form ist. Den Blätterteig in 2 Hälften schneiden und das Obst damit bedecken. Den Rand gut rundherum nach unten hin festdrücken.

Mit Ei bepinseln und etwa 20min ins Backrohr. Vorsichtig stürzen. Fertig.

Notiz:

* Ihr könnt natürlich statt dem alkoholfreien Sekt auch normalen oder evtl Saft verwenden. Ich allerdings liebe den Geschmack, den das Karamell mit dem AF Sekt erhält (habe da immer den vom Schloss Raggendorf) … hat irgendwas von Cider.
Aufgrund meiner Waagen-Problematik nehme ich gleich vorweg, dass ihr evtl etwas Zucker hinzufügen müsst um eine karamelligere Konsistenz zu erlangen.
Wenn ihr zuviel Karamell habt, kein Problem (deswegen bin ich bei Karamell grundsätzlich nicht ganz so heikel mit der Menge): ich habe einfach noch ein bisschen Obers in das restliche Karamell gegeben, kurz erwärmt und abgefüllt… ab in den Kühlschrank und bei den folgenden Porridges zum Frühstück immer ein bisschen extra Sünde hinzugefügt. Kann ja ned immer nur so gesund.

rezept tarte tatin äpfel bananen karamell

Ich habe nach dem Stürzen noch ein paar Heidelbeeren auf der Tarte verteilt (Blaubeeren geht mir irgendwie leichter von den Lippen, aber da hab ich Schimpfa bekommen, dass das nicht österreichisch ist :D) und die Tarte mit Frozen Yogurt serviert.

So eine Tarte Tatin ist was tolles… schnell gemacht, sehr wandlungsfähig und es braucht wenig Geschirr. Super, weil Geschirrspüler einräumen und mich dafür bücken ist echt nicht mehr meine Lieblingsbeschäftigung :D

Ein leiser Abschied…

Da ich leider noch nicht alles zusammenhab für meine Kliniktasche, bin ich nicht ganz sicher, ob es diesen Post vor meiner Pause noch gibt (ja… gepackt sollte sie schon seit etwa 2 Wochen sein…aber ich schaffs einfach nicht in die Apotheke und, wie oben bereits erwähnt warte ich auch noch auf Geld :D) – ich möchte mich also mit dieser Tarte vorsorglich schon mal in die Blog-Karenz verabschieden!

Ein paar Überraschungs-Sammel-Posts werde ich neben den Gastposts auch für die Zeit während meiner Abwesenheit vorbereiten – Neues von mir und dann wohl dem Reabeitl gibts auf dem Blog aber dann erst frühestens im Mai. Begonnen vermutlich mit dem Kliniktaschen-Post :D – Wer dennoch auf etwas Inspiration oder News in der Zwischenzeit nicht verzichten möchte, dem möchte ich meinen Facebook– und vor allem Instagram-Account ans Herz legen… denn so ein Foto ist schnell mal gepostet ;)

Ich wünsche euch somit viel Spaß mit meinen tollen Gästen, beim Nachmachen meiner Tarte Tatin und eventuell vieler anderer meiner Rezepte :D und hoffe schwer, dass ihr mich nicht vergesst :D

 xoxo
Mitzia

Print Friendly
Nächster Artikel
Voriger Artikel

2 Kommentare

  1. Ich hab fuer das Rezept gestimmt und jetzt ist es da. Werde es sicherlich nachbacken, denn es ist ganz einfach. Und liest sich so gut. Und jetzt gehe ich lesen was so ein Graphictablet ist und was es machen kann.

  2. mhmmmm… also das nenne ich mal einen äußerst gelungenen Abschied!
    würde jetzt gerne ein Stückchen davon nehmen.

    Ich wünsche dir alles Liebe und noch eine schöne Zeit zu zweit,
    zu dritt wird alles anders…zum Glück in kleinen Schritten,
    aber es wird bestimmt – GROSSARTIG

    lg netzchen

Kommentar verfassen