Kürbisbrot

Kürbisbrot

…so…bei mir gings ja recht rund die letzten wochen… (näheres folgt wohl noch später heute…denn den blogpost dafür hab ich im grunde schon fast fertig…der ist übrigens lang!)

und dann hab ich gestern noch verschwitzt meinen beitrag zum world-bread-day bei zorra einzureichen…weil…nicht vorbereitet und dann nicht rechtzeitig heimgekommen…
die ist aber so lieb gewesen und hat mir einen aufschub bist heute gegeben…

nun also…

ich bin in der schönen südsteiermark zuhause und was wäre da wohl passender als ein kürbisbrot das seinesgleichen sucht.

ich bin ja eigentlich nicht so der „weissbrot“-fan…aber fällt hier gar nicht auf. schmeckt einfach unglaublich geil kürbisig und am besten mit butter, bissi salz und kresse :)

und gemacht ist es auch ganz einfach:

zutaten

350g hokkaido
75g rama culinesse (oder weiche butter)
500g mehl
1pk trockenhefe
90g zucker
1 ei
Milch, kürbiskerne, salz
gewürfeltes kürbisfruchtfleisch (je kleiner, umso schneller…) mit etwas wasser (da reichen 2el) in einen topf geben und zugedeckt bei mittlerer hitze 10 min weichkochen.
mit dem zauberstab fein pürieren, 75g butter untermischen und lauwarm abkühlen lassen.
mehl mit hefe, zucker und 1tl salz mischen.
ei und kürpispürree zugeben und mit knethaken zu teig verarbeiten.
anschliessend auf der arbeitsfläche zu einem geschmeidigen teig verkneten (da merkt man dann ganz  gut, ob noch mehl zu muss)
in eine schüssel geben und zugedeckt 30 min gehen lassen. (hefeteig kann man auch kalt über nacht gehen lassen! ich hab den teig am vorabend vorbereitet und über nacht im kühlschrank gehen lassen)
kastenform mit butter einfetten; teig nochmal durchkneten, und in kastenform formen.
in die form geben (wenn man ihn über nacht hat gehen lassen, dann jetzt am besten noch 20-30 min an einem warmen platz zugedeckt gehen lassen), mit einem scharfen messer längs einscheiden, mit milch bestreichen und mit kürbiskernen bestreuen.
im vorgeheizten backofen bei 180 grad ca 45 minuten backen. abkühlen lassen… und voila!
die fotos sind nicht so der burner…da eigentlich vom probebacken…bin dann nur nicht mehr dazugekommen eine schöne fotoversion zu backen :)
aber dem geschmack macht das keinen abbruch, das brot ist auch sehr schön geworden und aufm f1-frühstückstisch macht es sich auch herrlich :D passt farblich so schön zum orangensaft :D
ausprobieren, ausprobieren!
bussi ;* liebe zorra, für die nachsicht!!

mein beitrag zum

World Bread Day 2013 - 8th edition! Bake loaf of bread on October 16 and blog about it!

Print Friendly, PDF & Email
Nächster Artikel
Voriger Artikel

Ein Kommentar

  1. Na für so ein fluffiges in dieser tollen Farbe habe ich doch gerne eine Ausnahme gemacht. ;-) Danke fürs Mitbacken am World Bread Day 2013!